ARRAY(0xad605078)
 

tb_1982

"tb_1982"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 83% (643 von 778)
Ort: Augsburg
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.680.915 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 643 von 778
Nikon D50 SLR-Digitalkamera (6 Megapixel) schwarz &hellip von Nikon
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Im Oktober vergangenen Jahres habe ich - nach langer Suche (Testberichte, Produktvorführungen etc.) den Umstieg von der analogen zur digitalen SLR-Welt gewagt. Da ich jahrelang zufrieden mit meiner Nikon F55 war, sollte es eine Kamera sein die vergleichbares leistet, nur eben mit den Vorzügen der Digitalfotografie. Obwohl ich der Konkurrenz trotzdem eine faire Chance gegeben habe, führte kein Weg an der Nikon D50 vorbei.
Mittlerweile konnte ich die Kamera bei verschiedensten Situationen testen - Herbst- und Winterlandschaften, Innen- und Makroaufnahmen und Portraits... was diese Kamera für einen Preis von 450 Euro leistet, ist mehr als verblüffend… Mehr dazu
Around The Sun (Limited Edition / Digipack) von R.E.M.
4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Erster Eindruck eher mässig..., 27. September 2004
Seit 2 Jahrzehnten ist R.E.M. ein Synonym für gute Mainstream-Rockmusik. Allerdings hat sich, besonders in den letzten 10 Jahren, nach dem Meilenstein AUTOMATIC FOR THE PEOLE (1992), zu wenig verändert. Da war das eher experimentelle, eher schräge, aber immer noch extrem mutige "Monster" (94), dann das meiner Meinung nach total unterbewertete, fast geniale "New Adventures in Hi-Fi" (96) mit geradlinigem, aber wunderbarem Gitarrensound - aber danach hatte die Band, die zu den beliebtesten und besten der 90er gerechnet werden muss, ihren Zenit überschritten. "Up" (98) war viel zu stark am Pop orientiert, viel zu viel Elektronik, und "Reveal" (2001) klang etwas wie vom… Mehr dazu
Troja (2 DVDs) <b>DVD</b> ~ Brad Pitt
Troja (2 DVDs) DVD ~ Brad Pitt
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von "brilliantes Monumentalepos" bis "Tempel-Trash auf Seifenopernniveau" - die Presse war sich im Mai uneinig, was die Qualität des Historienfilmes des Jahres 2004 anging.
Das Fazit muss letztendlich lauten: Geschmackssache. Es kommt halt auf die Erwartungen drauf an. Wer seine Lieblings-Antik-Dichtung gerne möglichst nahe am lyrischen Vorbild, künstlerisch wertvoll verfilmt gesehen hätte, war sicherlich enttäuscht oder gar verärgert. Allerdings stellt Petersens Version deutlich die Unterhaltung in den Vordergrund, alle Elemente der "Ilias", die einem unterhaltsamen, zeitgemäßen Historienfilm im Weg standen wurden werradikalisiert. Dazu… Mehr dazu