Y. Schwindhammer

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 62% (16 von 26)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 51.830 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 16 von 26
Ich, Bakoo von Hubert Wiest
Ich, Bakoo von Hubert Wiest
Der Autor Hubert Wiest entführt den Leser in "Ich, Bakoo" auf den Planeten Cambrium, einen Wüstenplaneten. Dort lebt der 15jährige Bakoo mit seinen Eltern und seinem Bruder Rango. Seine Leidenschaft sind die Avocas, zottelige große Tiere, die Bakoos Vater als Renntiere züchtet. Am liebsten hat er natürlich Muunabat, sein eigenes Avoca. Von daher ist es ganz klar, das Bakoo Avoca-Jockey werden möchte. Doch diese Chance bekommt nur Rango, sein Bruder. Er bekommt einen Platz an der Avoca-Schule. Durch einen schrecklichen Unfall, bei dem Rango verletzt wird, bekommt Bakoo die Chance, seinen Platz an der Schule einzunehmen. Dort entwickeln sich die… Mehr dazu
Mystery Girl: Roman (suhrkamp taschenbuch) von David Gordon
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neuer Detektiv am Start, 15. Juli 2014
Jeder Detektiv hat mal klein angefangen. Auch Sam Kornberg ergeht es so. Es bleibt ja auch nichts anderes übrig, denn als Schriftsteller hat er total versagt, keiner wollte seine Romane lesen. Seine Frau Lala, die er über alles liebt, aber die sich von ihm getrennt hat, hat eine lange Liste, was ihr an ihm nicht passt. Dazu gehört, dass er sich einen Job suchen muss. Sie wollen ihre Ehe retten, also hat Sam sich um einen Job als Detektiv beworben und bekommt den Job prompt. Das Vorstellungsgespräch verläuft so obskur wie sein Chef Solar Lonsky es auch ist. Aber egal, Job ist Job und der erste Auftrag wartet auch gleich auf ihn. Doch wer ist die mysteriöse Frau,… Mehr dazu
Zweisiedler von Patricia Holland Moritz
Zweisiedler von Patricia Holland Moritz
In der Nähe eines kleinen Dorfes südlich von Paris lebt Edna in ihrer Ruine, einem von ihrem Großvater vererbten Haus. Edna ist mächtig weltfremd und naiv, verträumt und lebt dort nur zusammen mit ein paar Tieren. Ihr einziger Nachbar, Thierry, ist ein recht seltsamer Kauz und spricht weder mit ihr noch anderen Menschen, die sich aber eh äußerst selten in die Nähe der beiden Häuser verirren. Umso verwirrender ist es, dass plötzlich ein Junge, Paul, dort auftaucht und behauptet, Ednas Sohn zu sein. Er kommt und geht, wie es ihm in den Kram passt und verwirrt Edna noch mehr. Doch eines Tages soll auf den Grundstücken der beiden… Mehr dazu