Michael Heinrich

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 69% (35 von 51)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 56.954 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 35 von 51
Kainsmal von Marcus Hünnebeck
Kainsmal von Marcus Hünnebeck
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
"Kainsmal" ist der vierte Thriller, den ich von Marcus Hünnebeck gelesen habe. Und wie bei den drei Büchern zuvor, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Gut geschrieben, spannend, gute Charaktere und dann Wendungen, auf die man nicht im Traum gekommen wäre. Aber die Wendungen waren nicht abstrus und konstruiert. Nein, sie gaben im Ganzen absolut ihren Sinn. Klare Empfehlung: 5 Sterne. Gerne mehr davon in dieser Art.
Peter Walsh :TRUG, Teil 4 - Thriller von Salim Güler
Ich fühle mich nicht "über den Tisch gezogen" mit den vier Ausgaben über den Protagonisten Peter Walsh. Darum fühlte ich mich vom Vorwort des Autors auch nicht angesprochen. Im Gegenteil. Ich fand alle vier Teile sehr, sehr spannend. Und auch den Mix aus US Geheimdienst, Mistery und deutscher Kriminalarbeit fand ich sehr gelungen. Und auch die Dialoge waren nicht sooo schlecht, wie sie bei einigen Rezensionen (der einzelnen Teile) erwähnt wurden. Da stößt mir ein Daniel Holbe, als "Nachfolger" von Andreas Franz schon ganz anders auf. Alles in allem war es so, dass ich, sobald eine Episode zu Ende war, mir die nächste auf den Kindle… Mehr dazu
Der stille Duft des Todes - Thriller von B.C. Schiller
6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tony Braun in Bestform, 18. Mai 2014
Ich muss gestehen, ich bin ein absoluter Fan der Tony Braun Reihe. Das Autorenpaar hat mit dieser Figur einen sehr authentischen Hauptdarsteller mit Ecken und Kanten geschaffen. Aber auch die Charaktere um Tony Braun herum sind absolut glaubhaft und echt gestaltet. Elena Kafka wird immer sympathischer und mit Franka Morgen hat er eine klasse neue Kollegin erhalten. "Der stille Duft des Todes" hat mich, mehr noch als die anderen Thriller der Reihe, gefesselt. Einmal hätte ich fast meine S-Bahn-Station zum Aussteigen verpasst, weil ich so in das Buch eingetaucht war.
Spannend von der ersten bis zur letzten Minute. Und ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Roman!