addictedtometal

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 89% (139 von 157)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.784.484 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 139 von 157
Undead von Tad Morose
Undead von Tad Morose
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tad Morose setzt Akzente, 5. Januar 2005
Der ganz große Durchbruch ist dieser genialen Band zwar leider bis heute verwehrt geblieben, aber wer sich etwas für Heavy Metal-Musik interessiert, der wird den Namen "Tad Morose" sicher schnell mal zu Gehör bekommen und wird ihn auch mit Sicherheit nicht mehr so schnell vergessen; spätestens wenn man etwas in die Alben reingehört hat.
Denn Tad Morose ist keine Band die man mit anderen Bands vergleicht - andere Bands werden mit Tad Morose verglichen!!! Denn diese Gruppierung macht viel zu eigenständige Musik um sie mit anderen vergleichen zu können - wie ich in meinem Header schon erwähnt hab: Sie setzen Akzente. Sie geben die… Mehr dazu
Stained Class von Judas Priest
Stained Class von Judas Priest
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Mit diesem Album hat mein "Judas Priest-Fanatismus" begonnen. Ich finde eigentlich keine Priest-Platte wirklich schlecht, aber diese Scheibe zählt meiner Meinung nach absolut zu den Besseren Longplayern der Band.
Im direkten Vergleich zum Vorgänger "Sin after Sin" (der nicht minder genial ist) erkennt man doch recht deutlich, dass sich die Band weiterentwickelt hat und meiner Meinung nach ist "Stained Class" auch das erste Album mit dem typischen Priest-Metalsound. "Sin After Sin" war doch noch etwas vom klassischen 70er Heavy Rock-Sound inspiriert (Roger Glover von Deep Purple war so nebenbei auch als Produzent tätig).
Klar ist auch ein deutlicher Unterschied zu… Mehr dazu
Metalhead von Saxon
Metalhead von Saxon
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Achtung - nicht überschnell sich ein Urteil über dieses Album bilden.
Dies gilt vorallem für "Die Hard"-Fans von Saxon. Denn dies ist definitiv kein typisches Saxon-Album - dies bedeutet aber noch lange nicht, dass es schlecht ist.
Dies ist leider so oft der Fall, dass man kurz über ein Album seiner Lieblingsband, oder zumindest einer der Lieblingsbands, "drüber hört" und wenn das Album nicht den Erwartungen entspricht, dann stempelt es man gleich als schlecht ab. Dabei ist es meist so, wenn man dann viell. 2-3 mal öfter die Scheibe durchhört, dass man schlussendlich zu der Überzeugung gelangt, dass sich das vorliegende Album zwar… Mehr dazu