miwap

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 81% (799 von 991)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.379.325 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 799 von 991
Die Kinder des Monsieur Mathieu <b>DVD</b> ~ Gérard Jugnot
Die Kinder des Monsieur Mathieu DVD ~ Gérard Jugnot
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man sollte genießen können, 14. Oktober 2006
Ich habe den Film schon vor einiger Zeit gesehen und habe mir hier gerade die Rezensionen durchgelesen.

Klar hat der Film einige Schwächen, bedient sich sowohl gelegentlich bei anderen Filmen als auch einiger Klischees, ist zum Teil sehr einfach vorhersehbar  nicht nur was die Handlung sondern auch die Charaktere betrifft  und auch einige Male nicht wirklich pädagogisch korrekt.

Aber es ist ein Film  nicht mehr! Und als solcher ist er wirklich schön, mitreißend, anrührend, bewegend und vielleicht ein ganz klein wenig realitätsfern. Nur: warum nicht?

Einfach mal eineinhalb Stunden in eine fiktive Welt eintauchen und sich an… Mehr dazu
Die Mutter, 3 Cassetten von Petra Hammesfahr
Die Mutter, 3 Cassetten von Petra Hammesfahr
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Es ist kein richtiger Krimi, es ist kein Buch über Beziehungen und über die damit verbundenen Probleme, es ist kein Liebesroman, es ist kein „Jung-Mädchen&Pferde-Buch" - es ist eine Mischung aus allem.
Die junge Rena verschwindet während eines Unwetters. Bis dahin war die Familie intakt. Er, erfolgreicher Arzt lebt und arbeitet mit seiner Frau, ihren Eltern und zwei wohlgeratenen Töchtern auf einem Bauerhof. Alles ist gut - bis zu jenem Nachmittag. Ab hier werden mehr oder weniger schon schwelende Konflikte offen gelegt. Die Mutter ist verzweifelt, der Vater, scheinbar, gelassener, die Schwester hilflos und der Großvater erleidet sogar einen… Mehr dazu
Jagdsaison von Audiobuch Verlag
Jagdsaison von Audiobuch Verlag
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich weiß eigentlich nicht, wieso ich das Hörbuch bis zum Schluß gehört habe. Der Täter ist von Anfang an glasklar und sein Motiv schreit gerade zu aus den ersten Sätzen heraus. Also der kriminalistische Spürsinn ist hier nicht gefragt. Allenfalls die Umsetzung ist interessant. Die Sprache ist sehr deftig, im Grunde einfach nur vulgär - kaum vorstellbar, daß die gläubigen Italiener in den 80iger Jahren des vorletzten Jahrhunderts so miteinander unterhalten haben. Wohlgemerkt, sie haben sich nicht ernsthaft gestritten. Und Sex gibt es in jeder zwischenmenschlichen Version, aber auch Sex mit Tieren kommt vor.
Damit habe ich auch schon… Mehr dazu