ARRAY(0x9e3550e4)
 

Kerstins Bücherreich

Pharo 72
Top-Rezensenten Rang: 4.663
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 69% (434 von 627)
Ort: Zittau
Jahrestag: 2. Juli
Geburtstag: 5. Februar
In eigenen Worten:
Introvertierte Leseratte!

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 4.663 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 434 von 627
Verbotener Tanz - Shadows of Love von July Cullen
Lange hat die junge Tänzerin Élaine Verdonne auf das Casting für einen der begehrten Plätze im legendären Damenballett des Pariser Lido hingearbeitet. Als es bei den Endrunden um alles geht, wird sie vom künstlerischen Leiter Maximilien de Saint Verrier besonders hart rangenommen. Bei einer Einzeltrainingsstunde kommen sie sich näher und geben sich ihrer Leidenschaft hin. Doch gleich darauf ist Max wieder total abweisend gegenüber Èlaine. Was hat er zu verbergen?

Meine Meinung:

In der Reihe Shadows of Love ist von July Cullen seit Kurzem dieses kleine erotische Schmankerl als Heftroman bzw. E-Book erhältlich… Mehr dazu
140 Tage - Balkan-Tiger und Brusketa von Aleksandra Valeria
140 Tage - Balkan-Tiger und Brusketa von Aleksandra Valeria
Die 42-jährige Eventmanagerin Ana ist auf Stippvisite in Dubrovnik, wo sie ein Projekt für ihre Agentur plant, als sie ihren Jugendfreund, den Winzer Darko, zufällig am Jachthafen trifft. Bei einem gemeinsamen Abendessen entsteht ein unverhofftes Prickeln zwischen beiden. Der Gefahr eines weiteren Sichnäherkommens entgeht Ana durch ihre sofortige Abreise. Mit einer SMS, in der sich Ana dafür entschuldigt, Darko versetzt zu haben, beginnt ein reger Austausch an Nachrichten per SMS bzw. E-Mail. Dabei kochen zwischen ihnen Gefühle hoch, die eigentlich keine Zukunft haben, denn beide sind verheiratet. Doch was soll man tun, wenn das Herz über den Verstand… Mehr dazu
Noah: Thriller von Sebastian Fitzek
Noah: Thriller von Sebastian Fitzek
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das nachwirkt, 8. März 2014
Völlig ohne Erinnerung erwacht Noah in Berlin. Zumindest wird er so genannt, denn dieser Name ist in seine Handfläche tätowiert. Nach einer Schussverletzung wurde er vom Obdachlosen Oskar, der im Untergrund lebt, aufopferungsvoll gesund gepflegt. Die Suche nach seiner Identität wird für beide zu einer gnadenlosen Jagd und Noah muss der Tatsache ins Auge sehen, dass er Teil einer weltweiten Verschwörung ist, die schon unzählige Leben gekostet hat und ein noch viel radikaleres Endziel anstrebt.

Meine Meinung:

Es ist schon eine kleine Weile her, dass ich Noah ausgelesen habe, aber selten ist es mir so schwergefallen, die richtigen… Mehr dazu

Wunschzettel