ARRAY(0xa75b0624)
 

Rainer Werner

"Positive Stroke"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 72% (117 von 162)
Ort: Mannheim
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 730.760 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 117 von 162
Jules Verne - 20.000 Meilen unter dem Meer (Das Or&hellip <b>DVD</b> ~ Allen Holubar
11 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Die Verfilmung von 1916 ist ein Klassiker. Wir haben nun das Jahr 2011. Heute können Schwarzweißfilme ansehnlich nachcoloriert werden. Und die technischen Möglichkeiten einer nachträglichen Synchronisation eröffnen für die alten Klassiker neue Perspektiven.

Diese angebliche Neufassung hat die originalen Zwischentexte immer noch so zittrig, wie sie der Zahn der Zeit erscheinen lässt - da war das Original früher sicher besser. Da wurde nicht restauriert. Die angebliche Sprachfassung ist billigst unterlegte Sprache, die nicht mal an die einfachste Synchronsation von fremdsprachigen Filmen heranreicht und bisweilen mehr zerstört als… Mehr dazu
Bay of Kings von Steve Hackett
Bay of Kings von Steve Hackett
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Akustische Gitarre, 7. Dezember 2010
Das siebente Album des vormaligen Genesis Gitarristen. Das vorherige Album war besser als der (relative) Durchhänger "Cured". Was kommt also diesmal? Nein, kein typisches Album wie man es von dem Ex-Genesis Gitarristen und Mit-Komponisten erwartet hätte. Sondern "nur" ein Album mit der akustischen Gitarre und sehr dünnem Background.
Bei der Original-CD ist der Klang nicht besonders gut, beim Titelsong sogar unter Durchschnitt. Die Stücke scheinen nur für Liebhaber von akustischen Gitarrensoli zu sein. Bekannt sind vielleicht schon "Kim" vom zweiten Album und "Horizons" von Genesis. Das war also nicht einfach nur die Einletung für Supper's Ready"! Aber wenn… Mehr dazu
Jules Verne Box 2 (3 Klassiker auf 2 DVDs) <b>DVD</b> ~ Ludvik Raza
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Etikettenschwindel, 3. April 2010
Die Box enthält drei ältere Verfilmungen, die extrem unterschiedlich sind.
Während man die alte tschechische Verfilmung "Stadt aus Stahl" noch ernst nehmen kann, wenn auch mit Längen und schwachem Drehbuch, sind die beiden anderen US-Verfilmungen nur etwas für Sammler von genretypischen Filmen.
Während "Reise ins Zentrum der Zeit" ein halbwegs professionell gemachter B-Movie ist, mit haarsträubenden Heldentaten "Wir müssen das und das machen" "Sofort, Jim", so ist die "Reise zum Planet des Grauens" ein Film, der mit Ed Wood um den schlechtesten Film aller Zeiten konkurrieren könnte. Bei diesem Low-Budget-Movie kam es wohl nur darauf an,… Mehr dazu