Street Survivor

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 83% (5 von 6)
Ort: Niederrhein
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 744.445 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 5 von 6
All Hell Breaks Loose von Black Star Riders
All Hell Breaks Loose von Black Star Riders
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grosse Klasse, 1. Juni 2013
Nun also auch die Black Star Riders! Nachdem dieses Jahr schon Snakecharmer (Ex Whitesnake, Ex Wisbone Ash) und gerade auch Tom Keifer (Ex Cinderella) höchst gute Rockmusik veröffentlich haben, legen nun die / der Ex Thin Lizzy nach.

Ich hätte kaum gedacht, dass die Black Star Riders es schaffen, die genannten Werke noch zu toppen, aber sie haben es getan. (So wird 2013 noch ein richtig gutes Jahr).

Ein klasse Teil, mit einigen bärenstarken songs (vor allem hey judas und bound for glory) und eigentlich keinem Ausfall.

Vieles erinnert in der Tat an Thin Lizzy, aber es ist trotzdem eigenständig und vor allem abwechslungsreich mit… Mehr dazu
The Captain and the Kid von Elton John
The Captain and the Kid von Elton John
4.0 von 5 Sternen Grosse Klasse, 18. Mai 2013
Elton John gehörte bei mir immer zu den Interpreten, die mich schon in den 70ern begleitet und die man dann irgendwann völlig aus den Augen verloren hat.

Auf Elton stiess ich dann erst wieder so richtig in 2010, als ich mir meiner Frau zuliebe eher zufällig die Kooperation mit Leon Russell zulegte. Und von der war und bin ich noch nachhaltig beeindruckt...

Und The Captain & The Kid ist von der Richtung her so etwas wie der Vorgänger von The Union, ein sehr ähnlicher Stil, eine sehr ähnliche Produktion und vor allem ein Album, welches man komplett durchhören kann mit eigentlich keinem Ausfall.

Höhepunkt das… Mehr dazu
Last of a Dyin' Breed (Special Edition) von Lynyrd Skynyrd
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
So ab 2006 / 2007 hatte ich eigentlich nicht mehr auf einen neuen Lynyrd Skynyrd Output gehofft. Die Vicious Cycle lag fast 4 Jahre zurück, Hughie Thomasson war ausgestiegen und von Gary Rossington´s Gesundheit hörte man nicht mehr viel gutes.

Um so erstaunlicher, als 2009 plötzlich die God & Guns erschien. Ean Evans war verstorben, ebenso Billy Powell, und plötzlich kam in dieser Zeit trotzdem eine neue CD heraus.

God & Guns markierte in Bezug auf das Songwriting aus meiner Sicht einen gewissen Neuanfang, was was sicher dem Verlust von Thomasson und Powell geschuldet war.

Alles war natürlich immer noch typisch Lynyrd Skynyrd mit… Mehr dazu