ARRAY(0xb012aa50)
 

Stefan Schröder

"Libraraptor"
(REAL NAME)
 
Top-Rezensenten Rang: 5.081
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 78% (1.856 von 2.380)
Ort: Ostentrop, Sauerland
In eigenen Worten:
Ich bin 35 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Ich mag echte Buchläden viel lieber als diese Seite hier, gebe aber gern zu, dass ich manchmal einfach zu faul bin, in eine echte Buchhandlung zu fahren. Außerdem fehlen hier im Sauerland die wirklichen Buchhandlungs´-Highlights. Dennoch hole ich mir mittlerweile hier überwiegend nur noch die Anregungen, um nach getroffener Enscheidung … Mehr dazu
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 5.081 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 1856 von 2380
Oje, ich wachse!: Von den 10 "Sprüngen" in der men&hellip von Hetty van de Rijt
Das Prequel zu Amy Chuas "Die Mutter des Erfolgs". Wie Chuas unsäglicher Müll ist auch das vorliegende Buch als Altpapierspende für den lokalen Sportverein besser aufgehoben als in den Händen der postmodernen Richtigmachmütter.

Physische Gewalt an Kindern wird im Buch geschildert und unkommentiert stehen gelassen. Das ist vorab die allergrößte Kritik an diesem Buch. Aber auch ansonsten ist diese Lektüre großer Firlefanz. Psychologische Kolonialisierung der Kinderseelen, damit wir als Eltern das gute Gefühl haben, es richtig zu machen. Später geht's dann mit Tjorben und Sören schön zum Geigenuntericht, und G8 wird… Mehr dazu
All Yesterdays: Unique and Speculative Views of Di&hellip von John Conway
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Gemälde von Sauropoden im Sumpf erregten damals die Gemüter. Ein wichtiges Zeichen des Dogmenwechsels in der Sicht auf Dinosaurier sind Gemälde von landlebenden, vor Selbstbewusstsein und lebendigkeit nur so strotzenden Sauropoden. Und dann kommt das Autorentrio daher, malt Opisthocoelicaudia schön gemütlich in einem Sumpf und fragt "Ja, warum denn nicht?"
Drei Protoceratops klettern schön locker auf einem Baum herum. Das Skelett selbst gibt keinerlei Hinweise auf eine Anpassung an diese Möglichkeit. Eben genau wie bei den heutigen Ziegen, denen zukünftige Paläontologen wohl einiges zutrauen würden, aber nicht, dass sie auf Bäume… Mehr dazu
Die Dinosaurier-Straße: Reise in die Urzeit Deutsc&hellip von Bärbel Oftring
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Diplom-Biologin Bärbel Oftring hat ein Buch über die Urzeit im deutschsprachigen Raum geschrieben, und darüber, wo man dieser Urzeit heute auf die Spur kommen kann. Als Zugpferde des Projektes dienen im Titel und als Schwerpunkt natürlich wie immer die Popstars der Paläontologie, die Dinosaurier. Vorweg genommenes Fazit: Frau Oftring hat es sehr gut gemacht!
Zwar gibt es bereits einige Bücher über die Urzeit in Deutschland (z.B. Volker Arzt: Als Deutschland am Äquator lag" oder das Standardwerk Deutschland in der Urzeit" von Ernst Probst), und einzelne Museen und Ausstellungen warteten ebenfalls mit Eigenveröffentlichungen auf (z.B. Rainer… Mehr dazu