Georg Lohrer

(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 79% (62 von 78)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 321.311 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 62 von 78
Kalter Zwilling: Zons-Krimi von Catherine Shepherd
Kalter Zwilling: Zons-Krimi von Catherine Shepherd
3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das Ende kommt einfach so., 20. Dezember 2013
Na ja. Mein Resumé nach der Lektüre. Aus dem Thema hätte man mehr machen können. Insbesondere die immer wieder auftauchende konstruierte Verbindung der 600 jährigen Vergangenheit mit der Gegenwart wirkt arg konstruiert. So, als wollte die Autorin mit aller Macht die beiden Geschichten zusammenbringen. Dass sie zusammen gehören ist klar, aber muss man da Andeutungen machen, dass der eine vom anderen träumt? Über 500 Jahre hinweg?
Dazu erschien insbesondere die Darstellung des mittelalterlichen Lebens doch ziemlich neuzeitlich. Da will ich das gleiche bemängeln wie ein anderer Kritiker: der Hauptaugenmerk bei der Erstellung des Werks war… Mehr dazu
Heuchler: Psychothriller von Mark Franley
Heuchler: Psychothriller von Mark Franley
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schulaufsatzniveau, 16. Dezember 2013
Leider habe auch ich mich durch die vielen positiven Bewertungen blenden lassen. Ich fühlte mich beim Lesen des Buches teilweise an die Schulaufsätze meiner Kinder erinnert. Da war nichts von den versprochenen "Einige kurze, prägnante Sätze genügen, um den Leser in eine andere Welt zu holen und ihn dort festzuhalten.". Die Sätze sind langatmig, die Figuren flach und der Plot zwar interessant aber nach einem Viertel des Buches vorhersehbar. Und blutig - aber so richtig. Keine wirklich gute Kombination.
Das letzte Geleit: Kriminalroman (Theo-Matthies-Re&hellip von Christiane Fux
3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Es plätschert so vor sich hin. Der Spannungsbogen wird nur mühsam gehalten. Am Anfang ein Kracher und man fragt sich, wie das enden soll. Dann mühsame und umständliche Ermittlungen, von Amateurdetektiven ähnlich den drei Fragezeichen. Und auch von der Sprache her fühlte ich mich eher an eine Stadtbeschreibung und an Justus Jonas und seine Kumpane erinnert, denn an einen spannungsgeladenen Krimi. Und während man im Verlauf der Handlung bröckchenweise das jeweils naheliegendeste vorgesetzt bekommt, werden die Charaktere leider nur sehr halbherzig dargestellt. Natürlich wäre ein Bestatter als Ermittler eine interessante Figur, aber weder bringt… Mehr dazu