Backgenie

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 65% (11 von 17)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 251.730 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 11 von 17
Hasbro A3139E24 - KRE-O Star Trek Spock's Volcano &hellip von KRE-O
4.0 von 5 Sternen Toll, 11. März 2014
Das Shuttle ist weitestgehend solide gebaut, sogar die Kinder, denen ich es schenkte brauchten knapp 2 Wochen, um es ernsthaft zu zerlegen...
Der Lichteffekt ist nett und durch andere farbige, lichtdurchlässige Steine lassen sich tolle Effekte erzielen.

Einen Stern Abzug gebe ich, weil ich gerne für Spock noch ein Haarteil dabei gehabt hätte, weil die Fallklappe imme fällt, wenn man sie nicht festhält und das Seil nicht aufrollbar ist - bzw. dies nicht vorgesehen ist. Mäkeln auf hohem Niveau, aber Spocks Frisur hätte einfach dabei sein müssen ! ;-)
Star Trek: The Fall: Revelation and Dust (Star Tre&hellip von David R. George III
1.0 von 5 Sternen Seitenschinderei..., 11. März 2014
Was erwartet den Leser?
- Ein fieser Spoiler auf Seite 29, was mich erst ärgerte, da ich dachte, er nähme jegliche Spannung aber in der Geschichte gibt es eigentlich keine
- schnarchige ~150 Seiten Wiederholungen über die einzelnen Lebensabschnitte der DS9-Charaktere, natürlich weitestgehend zusammenhangslos aufge- und erzählt
- gefühlte 30 Seiten Nacherzählung über die langweiligste Wurmlochwesenbegegnung aller Zeiten  und zwar noch langweiliger erzählt!
- eine ~130 Seiten starke neue, langweilige und bisher arg sinnfreie Wurmlochwesengeschichte in der Vergangenheit Bajors
- etwa 70 Seiten eigenständige Handlungen… Mehr dazu
Star Trek: The Next Generation: Cold Equations: Th&hellip von David Mack
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Das Buch weiß zu unterhalten, es ist spannend geschrieben. Und es funktioniert als TNG-Roman.
Dennoch bleibt ein ziemlich bitterer Nachgeschmack, denn zum einen ist die Bedrohung derart omnipotent und übertrieben, so dass es eigentlich kaum eine größere Bedrohung als die dargestellte geben kann. Die Lösung gefällt mir zwar, kommt jedoch zu plötzlich zu Stande.
Auch in diesem Buch opfert Mack wieder einen Charakter, was ungeheuer aufstößt, da es richtig unnötig ist. Keine Ahnung, warum sich dies durch diese Trilogie zieht, dass immer interessante Personen geopfert werden. Wahrscheinlich nur aus dem Grund, dem Leser interessante… Mehr dazu