ARRAY(0xad36feb8)
 

T. Jannusch

"rumble-bee"
(VINE®-PRODUKTTESTER)   (TOP 1000 REZENSENT)   (REAL NAME)
Herbst 2009
Top-Rezensenten Rang: 578
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 80% (1.010 von 1.255)
Ort: Velbert

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 578 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 1010 von 1255
Friends, Lovers, Chocolate. The Sunday Philosophy &hellip von Alexander McCall Smith
5.0 von 5 Sternen Lovely, but different, 15. April 2014
You have to know what you're in for when you choose a novel by Alexander McCall Smith - especially concerning the "Isabel Dalhousie"- series! Okay, she is a philosopher and edits a review, and yes again, she comes upon unexpected and sometimes quite troubling events in the course of her daily life... but the result fits into no novelistic category I ever heard of.

Some people might think this was a crime story - Isabel investigates, so to speak, into a rather macabre affair. The recipient of a heart transplant has begun to have strange dreams and visions. Has the donor of his new heart eventually been murdered? Isabel's curiosity is awakened, and she embarks on a… Mehr dazu
Der Geschmack der Sehnsucht von Kim Thúy
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Es ist so jammerschade - ich würde diesem durchaus poetischen Büchlein gerne mehr Sterne geben, aber über drei komme ich beim besten Willen nicht hinaus. Dafür ist mir einfach nicht klar genug, "was das Ganze soll". Ich finde erstens, dass es sich durchaus nicht (!) um einen "Roman" handelt, und zweitens, dass der Klappentext in die Irre führt.

Mir ist schon klar, dass heutzutage alles "Roman" genannt wird, das einen erzählenden Inhalt hat und zwischen zwei Buchdeckel passt. Trotzdem habe ich mich ein wenig geärgert! Das Büchlein ist viel zu sprunghaft, und hat für mich keinen wirklichen roten Faden. Es liest… Mehr dazu
The Minor Adjustment Beauty Salon: The No. 1 Ladie&hellip von Alexander McCall Smith
Zugegeben, ich habe zunehmend Schwierigkeiten damit, die Bücher um die "N° 1 Ladies' Detective Agency" als Krimis zu bezeichnen. Ich fühle mich vielmehr wie im Kreis einer wohlvertrauten Familie, mit denen ich Sorgen und Nöte, aber auch Lachen teile.

Auch dieser Band ist wieder mit viel Herzblut geschrieben. Mma Makutsi, um Band 12 herum erst glücklich verheiratet, wird in diesem Buch schwanger und bekommt ein Baby. Doch sogleich mischt sich die altbekannte, verhasste Tante ihres Ehemannes in den Haushalt ein... und auch hier trägt Mma Ramotswe, die Detektivin, wieder zur "Lösung" bei.

Doch das ist nur einer ihrer… Mehr dazu

Wunschzettel