Jan Tausendsacher

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 83% (105 von 126)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 12.680 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 105 von 126
Gravitas von Asia
Gravitas von Asia
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Asia  Gravitas (2014)

Das Video zu Valkyrie lässt Übles erahnen: Ein in die Jahre gekommener John Wetton singt auf verlassenen Stränden mit halb aufgeknöpften Hemd von nordischen Sagenfiguren. Amateur-gefilmt versteht sich. Und die übrigen Bandmitglieder wurden einfach irgendwie irgendwo irgendwann hinein geschnitten. Das eigentliche Album ist dann aber doch nicht so billig geraten. Aber fast.

Der Opener Valkyrie selbst ist gar nicht so verkehrt. Eine sanfte, warme Cello-Stimme unterstützt die melancholische Harmonie-Folge, Wetton singt für sein Alter außerordentlich passabel, selbst seine typisch jaulenden Gesangspassagen… Mehr dazu
Resurrection von Anastacia
Resurrection von Anastacia
Anastacia  Resurrection (2014)

Es wäre bitterböse Anastacia zu unterstellen, sie müsse erst eine schwere Krebserkrankung hinter sich bringen, bevor sie ein qualitativ hochwertiges Album abliefert. Natürlich wünsche ich der kleinen Frau mit der großen, schwarzen Stimme weiterhin alles Gute und vor allem viel Gesundheit, doch angesichts des brutal schlechten Heavy Rotation von 2008 ist es ein gar nicht so abwegiger Gedanke. Doch das war Schnee von gestern; Anastacia ist wieder auferstanden und doch anders als zuvor.

Anastacia schuf anfangs ihrer recht spät begonnenen Karriere das Genre Sprock. Eine peppige Mischung aus Soul, Pop… Mehr dazu
Avril Lavigne von Avril Lavigne
Avril Lavigne von Avril Lavigne
Avril Lavigne  Avril Lavigne (2013)

Düster schaut uns die junge Kanadierin auf dem Cover in die Augen. Angesichts dessen könnte man fast ein weiteres introvertiertes, ernstes Album wie Goodbye Lullaby vermuten. Die Traditionslinie aller Lavigne-Platten besagt aber, dass nach der ruhigen Phase ein Partyalbum folgen müsste. Nun, dieses 2013er Werk kann man nicht so richtig einordnen; sowohl konzeptionell als auch qualitativ ist es arg unausgewogen.

Das Album beginnt mit einer Gute-Laune-Party-Phase und die Roller der mother***** Princess steht Lavigne immer noch gut. Eins sollte man sich dennoch bewusst machen: Rockigere Töne oder sogar… Mehr dazu