Sören-Ansgar

"bahiasolano"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 78% (251 von 321)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 34.855 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 251 von 321
Wir sind im Bilde: Eine Geschichte der Deutschen i&hellip von Hartewig Karin
5.0 von 5 Sternen Bilder und ihre Hintergründe, 7. September 2014
Die Autorin widmet sich einem Medium, dem in der Wissenschaft wenig Aufmerksamkeiut zu Teil wird, nämlich der Illustrierten, zu der man allenfalls aus Langeweile in den Wartezimmern der Ärzte greift.
Besonders bemerkenswert an dem Buch ist, dass Karin Hartewig auch die Publikationen in der früheren DDR in ihre Analyse mit einbezieht. Dabei wird deutlich, wie politische Ereignisse in den Illustrierten in Ost und West unterschiedlich dargestellt wurden. Diese Erkenntnis ist nicht neu, wohl aber das Bildmaterial, mit der die Autorin ihre Aussagen belegt.
Auf den Leser warten etliche Überraschungen. Fotos, die man im Langzeitgedächtnis für authentisch… Mehr dazu
UNCOUPLING von Diane Vaughan
UNCOUPLING von Diane Vaughan
Diane Vaughan did qulitative research with in-depth interviews on how relationships come apart. The books lays emphasis on HOW and puts WHY into the background.This does not make the book less worth reading.
Vaughan points out that people starting a relationship do this often keeping certain SECRETS to themselves: I found this very important as this aspect is seldom covered in books on separation. It strongly reminded me of a scene described by Thomas More in his "Utopia". To make sure that nobody complains about a partner after marriage More suggests that future wife and husband should stand naked in front of each other and both should clearly say what he/she does not like… Mehr dazu
Mauerjahre: Leben im geteilten Berlin von Jost-Arend Bösenberg
Mauerjahre: Leben im geteilten Berlin von Jost-Arend Bösenberg
Berlin und seine Mauer sind in unzähligen Darstellungen beschrieben worden. "Mauerjahre" besticht durch seine Liebe zum Detail. Wer hat schon gewusst, dass ein Hochhaus in einer Plattenbausiedlung in 110 Tagen fertig war? Diese Einzelheiten mögen mit Blick auf die "große" Geschichte nicht von Belang sein, dem heutigen Leser geben sie aber in sehr anschaulicher Weise Einsichten in die reale Lebenswelt der Berliner zur Zeit der Mauer. Die Bilder in dem Band sind sehr sorgfältig ausgewählt und nicht die Standardfotos, die jede Dokumentation zeigt. Warum im oberen Zehntel der Seiten ständig dieselben Bilder ohne Bildunterstrift stehen, erschließt sich dem… Mehr dazu