Steffen Eißele

(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 85% (33 von 39)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 3.423.467 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 33 von 39
Das Tor zur heiteren Gelassenheit: Zen und Kampfku&hellip von Sôhô Takuan
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Takuan hat zu einer Zeit gelebt, in der der spirituelle Einfluss auf den Schwertweg der Samurai wahrscheinlich am größten war. Sicher ist dass Takuan zumindest einen der größten Samurai, Yagyu Munenori, nachhaltig beeinflusst hat, denn der erste Teil des Buches ist ein Brief an Yagyu in dem er ihm Ratschläge in Sachen Praktizieren und Lehren des Schwertkampfes auf Grundlage des Zen, gibt. Das merkt man Yagyus Werk "Der Weg des Samurai" auch deutlich an. Ich habe "Das Tor zur heiteren Gelassenheit" vor Yagyus "Der Weg des Samurai" gelesen und musste feststellen, dass mir dadurch einige Stellen in letzterem verständlicher waren. Wobei ich anmerken sollte, dass… Mehr dazu
Die Letzten ihrer Art von Douglas Adams
Die Letzten ihrer Art von Douglas Adams
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unfassbar gut!, 1. August 2006
Dieses Buch ist vielleicht sogar das beste, das ich bislang gelesen habe. Ich finde es sogar besser als den ersten Anhalter, und das ist wahrlich nicht einfach! Und das kann eigentlich nur einen Grund haben: Es ist auch von Douglas Noel Adams.

Er selbst hatte zu Lebzeiten stets darauf verwiesen dass er "Die letzten Ihrer Art" für sein gelungenstes Werk gehalten hatte. Und das zurecht!

Der Humor ist so sarkastisch und satirisch wie man ihn aus seinen anderen Werken kennt. Nur der Bezug zur Realität macht einen doch stellenweise sehr nachdenklich.

Dieses Buch hat meines Erachtens viel mehr Aufmerksamkeit verdient!
Einfach göttlich: Ein Scheibenwelt-Roman von Terry Pratchett
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Mittlerweile habe ich so einige Scheibenwelt-Romane gelesen.

Aber an das kommt bislang keines ran.

Die sarkastische, satirische Art und Weise, wie er das Thema Religion und Glaube aufgreift ist einfach genial! Es wirkt nie provozierend oder übertrieben oder auf irgend eine Art aufgesetzt.

Vielleicht haben Atheisten mehr Spaß an dem Buch. Ich denke als Gläubiger muss man schon etwas mehr Selbstironie mit bringen. Aber trotz allem: Klare Empfehlung! Für mich der beste Pratchett (wobei sich das schwer sagen lässt, da es ja so viele von ihm gibt...)