M. Berg

(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 76% (369 von 483)
Ort: Berlin, Germany
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 387.995 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 369 von 483
Frankenstolz 76974-76124-10 / Tonnentaschenfederke&hellip von Frankenstolz
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Die Matratze besteht aus einem Tonnentaschenfederkern mit beidseitig flexiblen Polsterträgern. Diese flexiblen Polsterträger an den Seiten mit mehreren Zentimetern in der Breite sorgen dafür, daß die Matratze auf der Gesamtfläche nicht mein Normal-Körpergewicht auf einer Höhe tragen kann.

Für die Einschlafphase bedeutet dies, daß ich mir irgendwie den Punkt in der Mitte aussuchen muß, der mich trägt. Sobald ich etwas seitlich liege, wird mein Gewicht von der Matratze nicht mehr getragen und ich rutsche an die Seiten. Da ich zwei dieser Matratzen nebeneinander liegen habe und dann "wegrutsche", finde ich mich oft in diesem… Mehr dazu
Into the Clouds <a href="http://www.amazon.de/Into-the-Clouds/dp/artist-redirect/B002PJHVFG">The Sound of Arrows</a><span class="byLinePipe"> | </span><span class="byLinePipe">Format:</span> MP3-Download
Into the Clouds The Sound of Arrows MP3-Download
5.0 von 5 Sternen Pop Hoffnung 2010, 2. November 2009
"Into the Clouds" von den beiden schwedischen Jungs ist bester Electro-Pop geworden - irgendwo zwischen dem Zauberer von Oz und den Pet Shop Boys - eine Hoffnung für 2010.
Ladyhawke von Ladyhawke
Ladyhawke von Ladyhawke
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ladyhawke is comin' at ya ..., 26. September 2008
Ladyhawke ist Pip Brown und kommt aus Down Under. Ihre Eltern sind Musiker, geboren wurde sie 1981. Auf ihrem Debut schafft sie es, die besten Visionen/Popstücke/Hooks aus den 80er in ihre Musik fließen zu lassen und gleichzeitig eine Indie-Haltung an den Tag zu legen. Ihr Instant-Pop kommt mir sehr bekannt vor, gleichzeitig ist diese Musik aber 100% Ladyhawke und keinerlei Rip-off. Wer also nicht glaubt, wie man die Musik von Kim Wilde, The Cure, Gary Numan, The Cars, Stevie Nicks uvm. auf ein Album bekommt, welches nur so platzt vor lauter Hooklines und Eigenständigkeit - der sollte sich einmal dieses Album vornehmen.