N. Eichenberger

(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 91% (74 von 81)
Ort: Allschwil, CH
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.047.276 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 74 von 81
Der Club der nackten Wahrheiten von Jaclyn Moriarty
Der Club der nackten Wahrheiten von Jaclyn Moriarty
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Die 15-jährige Elizabeth ist mit nicht ganz unbekannten Teenagersorgen beschäftigt: Wie schafft man es, auf der einen Seite die selbstverständlich öde Schule, die Situation der getrennten Eltern, die flippige beste Freundin, das vielleicht uncoole Hobby Laufen und die zu erlangende Selbständigkeit unter einen Hut zu kriegen, sodass man doch noch als annehmbarer Teen durchkommt?
Als ihr Englischlehrer ihre Klasse zu einer Briefkorrespondenz verknurrt ahnt sie nicht, dass zwischen ihr und der ihr zugeteilten Christina(bloss nicht Tina!!) eine echte und offene Freundschaft entstehen wird, die sie in den kommenden Wochen über Wasser halten wird. Denn mit wem… Mehr dazu
Schlechte Karten, Labyrinthe-Krimis von Alice Gabathuler
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Bei ihrer arbeitslosen und alkoholabhängigen Mutter fristen Luca und und sein jüngerer Bruder Joshua alias "Jay" ein verwahrlostes, auf sich selbst gestelltes Leben in Armut und Isolation. Luca musste wegen kleinkriminellen Machenschaften bereits einmal absitzen und Jay hat im misstrauischen und meist feindseligen Dorf den nicht ganz unverdienten Ruf eines Ladendiebes.
An einem Novembertag kommt es zu einem Zwischenfall: Jay wird verdächtigt, mit Absicht ein Kind in die reissenden Fluten des Kanals gestossen und gerettet zu haben, als Ablenkung von einem ihm angelasteten Diebstahl. Ein eigenwilliges Mädchen aus dem Dorf, Sarah, hat Jay geholfen, den Jungen aus den… Mehr dazu
Löcher: Die Geheimnisse von Green Lake von Louis Sachar
33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Stanley, zu Unrecht eines Diebstahls wegen verurteilt, kommt nach Green Lake Camp, einem Besserungslager für Jungen am Rande eines vertrockneten Sees, 100 Meilen von jeglicher Zivilisation entfernt. Alle Insassen müssen pro Tag ein Loch graben-angeblich, um ihren Charakter zu bilden. Doch schnell wird Stanley klar, dass die launische, unberechenbare Chefin in Wirklichkeit nach etwas Wertvollem und Verborgenem suchen lässt.
Neben den grabtechnischen Eingewöhnungsschwierigkeiten versucht Stanley, als Neuer in der Gruppenhierarchie seinen Platz zu finden und sich Respekt zu verschaffen. Was ihm eigentlich recht gut gelingt. Nur das spezielle Abkommen mit Zero, den alle… Mehr dazu