Tomm_Vander

"vanderlert"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 54% (209 von 387)
Ort: Berlin
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 4.227.428 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 209 von 387
Escape from the Shadow Garden von Magnum
7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Zugegeben: Die alten Herren kommen nun endgültig in ihre Endblüte. Aber was haben sie einem seit dem Ausnahmealbum "Princess Alice..." von 2007 (für mich ein Meilenstein), für ein Feuerwerk an großartigen Songs und Emotionen geschenkt! Das neue Album hat für mich nicht in jedem Song gezündet, aber dafür gibt es in den Übrigen Teilen soviel Güteklasse A zu bewundern, dass es mehr als ausgeglichen wird. Der Opener "Live till you die" bringt nichts Neues, sondern solide gewohnte Kost und wird dann durch den Ausnahmesong "Unwritten Sacrifice" gefolgt, welcher mit satten Gitarren und einem wundervollen Refrain begleitet wird. Spätestens ab… Mehr dazu
Der 1. Ritter <b>DVD</b> ~ Sir Sean Connery
Der 1. Ritter DVD ~ Sir Sean Connery
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Normalerweise schreibe ich nicht viel negative Rezensionen, aber hier bleibt Einem nichts Anderes übrig. Mal abgesehen davon, dass die Besetzung Top ist, es hübsche Kostüme gibt (welche alle aussehen, wie frisch aus der Fabrik), Camelot einfach märchenhaft schön gelungen aussieht und eine tolle Musik von Goldsmith (erwartungsgemäß) das Ganze noch aufwertet, kann man aus mittelalterlicher Sicht nur übel aufstoßen, wenn in vielerlei Hinsicht ein schwülstiger , edel-nobler Brei aus Anachronismen ausgebreitet wird. Das beginnt schon mit der heutigen Sprache, die völlige Missachtung von Ständen. Die Edelleute scheinen auf gleicher… Mehr dazu
Octavarium von Dream Theater
Octavarium von Dream Theater
Ich lernte DT erst vor ein paar Jahren kennen und zwar nur über die Live-Aufnahme in Budokan.
Mir gefiel zwar die Virtuosität der Musiker, aber das Zusammenwirken der Musik mit dem Sänger hatte etwas Seltsames, mit dem ich nicht warm werden konnte (später erfuhr ich, dass es seine schwächste Leistung war in einem Live-Konzert). Dann hörte ich SCORE, die mir insgesamt besser rüberkam, aber dort beeindruckten mich vor Allem die vielen guten Songs.
So fing ich an die Alben zu hören und begann mit Metropolis P.2 und siehe da, ich war sofort gefesselt. Der Gesang von La Brie ist auf den Studioalben absolut nicht vergleichbar und gefällt mir… Mehr dazu