M. Puppe

"Leseratte und Spielefreak"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 74% (177 von 238)
Ort: aus der Ecke am Schreibtisch
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.377.539 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 177 von 238
Unbreakable <a href="http://www.amazon.de/Unbreakable/dp/artist-redirect/B00AJ3RK10">Nick Howard</a><span class="byLinePipe"> | </span><span class="byLinePipe">Format:</span> MP3-Download
Unbreakable Nick Howard MP3-Download
Der Song hat einfach alles, was ein gutes Lied ausmacht. Aufbau top, Text aussagekräftig und toll und die Melodie ist eingängig. Ein echter Ohrwurm. Hätt ich sie, würde ich 10 Sterne vergeben. Seit langem endlich mal wieder ein richtiges Lied, das man sich auch nicht so schnell überhört.
Phantom der Lust von Colette Gale
Phantom der Lust von Colette Gale
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht schlecht, aber zu lang, 3. Oktober 2010
Nach den Rezensionen hier hätte ich Schlimmeres erwartet.
In der Tat nichts für eingefleischte und das Ganze zu ernst nehmende Phantomfans, präsentiert sich das Buch dennoch, lässt man sich auf die vollkommen anders entwickelte Geschichte ein, erstaunlich einfalls- und inhaltsreich.
Natürlich könnten Teile der Story überlegter sein und durch die übermäßig vielen Sexszenen verkommen die Figuren zu dauergeilen, sich selbst nicht kontrollieren könnenden, willenlosen Lustzombies, aber in so manchem Roman dieser Art erlebt man das um ein Vielfaches flacher und schlimmer. Zumindest darf der geneigte Leser neben der schönsten… Mehr dazu
Das Phantom: Die bisher ungeschriebene Lebensgesch&hellip von Susan Kay
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich habe mir dieses Buch als Ergänzung zum Roman von Gaston Leroux gekauft. Ich wollte mehr über das Phantom erfahren und begab mich vertrauensvoll in Susan Kays Hände. Ich ließ mich durch seine Kindheit führen und teilte seine Leiden der viel zu früh begonneneden Jugend. Ich weinte, als er erwachsen wurde und trauerte um seine so früh verlorene Unschuld. Mich bangte um ihn in Persien und ich zitterte mit ihm in seinem einsamen Nest, dass er sich schließlich in der Oper von Paris geschaffen hatte. Doch in dem Augenblick, als er Christine traf, verlor ich Erik. Ich verlor seinen Charakter an den Wunschtraum der Autorin, an die Mischung, die sich in… Mehr dazu

Wunschzettel