Thomas Czypionka

(VINE®-PRODUKTTESTER)   (REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 80% (174 von 218)
Ort: Hamburg
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 96.505 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 174 von 218
David Bowie - A Reality Tour 2003 <b>DVD</b> ~ David Bowie
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Je älter umso besser, 10. Oktober 2011
Ich muß ja zugeben dass Bowie mich nie sonderlich interessiert hat. Als pubatierender besaß ich "Lets dance" weil man es haben mußte. Und nicht weil ich es gut fand. Und "Christiane F." war Pflichtprogramm in der Schule...
Nun, die Änderung begann mit Nine Inch Nails und dem Album "The Fragile", auf dem im Booklet Trent Reznor Bowie ausdrücklich dankte. Zu Zeiten von YouTube konnte ich es dann nachvollziehen und war erstaunt: Der Dandy, der für Disney-Filme Musik gemacht hatte moschte mit NIN durch Amerika ab!!!
So fing ich an die letzten Alben Bowie wie Outside, Hethen und nicht zuletzt Reality mir zuzulegen. Und war begeistert von der Abwechslung… Mehr dazu
Try Whistling This von Neil Finn
Try Whistling This von Neil Finn
5.0 von 5 Sternen Guter Jazzrockfolk., 27. März 2011
Ich muss ehrlich zugeben: Crowded house war nie mein Fall! Weniger noch: Ich hasse die sogenannte Folkmusik von Singer-Songwriter mit dem ewig gleichem Gefiedel ala irischer Minnesänger. Gerne von Gruppen wie the Corrs, Simple Minds, Big Country und wie sie alle heissen "verpoppt". Immer obligatorisch mit Geige und/oder Flöte bis zum unerträglichen ausgeleiert. Und selbst nur bei Anflügen solcher Tendenzen wie bei Midnight Oil (um den australischen Part abzuarbeiten) oder den frühen U2 sträuben sich mir die Nackenhaare. Und damit auch wirklich Alles stimmt wird in den Texten auch noch unermüdlich das Elend der Welt angeprangert...
Nachdem ich mich… Mehr dazu
Resist von Kosheen
Resist von Kosheen
5.0 von 5 Sternen Zu den zehn besten, 14. Februar 2011
Wie oft haben wir schon darüber im Freundeskreis philosophiert: Wenn du aus deiner Musik zehn Alben aussuchen müßtest, welche wären es? Kosheen mit RESIST gehört für mich ohne lange nachzudenken sofort dazu. RESIST war das Debütalbum des Trios Kosheen aus England/Bristol von 2001. Es führte aus gekonnte intelligente Weise rhytmisch reduzierten Drum n` Bass in den Mainstream.
Getrieben von der wundervollen Stimme der Waliserin Sian Evans kommen die Vocals schon beim ersten "richtigen" Stück "Hide U" unglaublich schwarz und soulig rüber, um bei mehrmaligen hören dies nicht mehr zu sein. Nur umso toller. "Hide U" wurde dann auch… Mehr dazu