Bonner

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 63% (40 von 64)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 387.322 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 40 von 64
Camus: Das Ideal der Einfachheit. Eine Biographie von Iris Radisch
40 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Grauenhaft, 23. Oktober 2013
Iris Radisch versucht, ein literarisch angehauchtes Werk zu schreiben und scheitert kläglich. Der Stil ist schwer erträglich weil leere und verquere Metaphern sich aneinanderreihen, ohne tiefere Einsichten zu generieren: "Camus vertieft die komplexe historische und weltanschauliche AUusgangslage nicht, doch er versucht, die geistige Flughöhe zu halten." (S.47)??? "meldet Camus zum ersten Mal den Anspruch an, im Gespräch der Geister über die letzten Dinge auf den vorderen Plätzen mitzureden (S. 48)??? "Keinerlei Mitteilung über die Innenausstattung seiner Existenz" (S.71) und so weiter. Lieber sollte man "Der erste Mensch lesen"!