ARRAY(0xb81616b4)
 

Noch ein Leser

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 73% (121 von 165)
In eigenen Worten:
Noch ein Leser... , der auch schreibt. Mein Manuskript für einen U-Bahn-Roman ist im Erstentwurf fertig und serviert einstweilen verstreute Fundstücke und Häppchen auf seiner öffentlichen Seite bei Google+.
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 12.977 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 121 von 165
Der Distelfink: Roman von Donna Tartt
Der Distelfink: Roman von Donna Tartt
29 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fink fliegt Langstrecke, 9. März 2014
(Teil 1)Dieser Roman war in den USA ein Bestseller, daher wollte ich pünktlich zum deutschen Erscheinungsdatum meine Rezension fertig haben. Allein: Das Buch ist dick, das Leben kurz, die Zeit fliegt, mein Kindle zeigt unerbittlich: Erst bei 30% am Sonntagabend. Ca. Seite 300, immerhin. Bitte verzeih, liebeR LeserIn, dass ich hier diese Rezension in Fortsetzung veröffentliche, sonst wäre für die nächsten 700 Seiten der Frust zu groß - und gelesen werden sollen sie, soviel lässt sich jetzt schon sagen, mit einem Wort: Kaufempfehlung, und zwar weil...

1) ...Donna Tartt strahlend sinnlich schreibt. Das ist der Lohn für die… Mehr dazu
Egon Loesers erstaunlicher Mechanismus zur beinahe&hellip von Ned Beauman
Der Pole Jacek Dehnel, Jahrgang 1980, und der Engländer Ned Beauman, 1985, sind trotz jungen Jahren hochdekorierte Romanautoren mit deutsch übersetzten Neuerscheinungen im Jahr 2013. Die Themen der zwei neuen Romane sind ganz verschieden, obwohl beide mit historischem Material arbeiten, aber die hohe Originalität beider Bücher funktioniert strukturell ähnlich und provoziert so diese Doppelrezension.

Jacek Dehnel erzählt in Saturn. Schwarze Bilder der Familie Goya eine vielschichtig faszinierende Geschichte. Es geht um die Generationentragödie in der Familie des Malers Franciso Goya: Um… Mehr dazu
Saturn. Schwarze Bilder der Familie Goya: Roman von Jacek Dehnel
Der Pole Jacek Dehnel, Jahrgang 1980, und der Engländer Ned Beauman, 1985, sind trotz jungen Jahren hochdekorierte Romanautoren mit deutsch übersetzten Neuerscheinungen im Jahr 2013. Die Themen der zwei neuen Romane sind ganz verschieden, obwohl beide mit historischem Material arbeiten, aber die hohe Originalität beider Bücher funktioniert strukturell ähnlich und provoziert so diese Doppelrezension.

Jacek Dehnel erzählt eine vielschichtig faszinierende Geschichte. Es geht um die Generationentragödie in der Familie des Malers Franciso Goya: Um Francisco, um seinen einzig überlebenden Sohn Javier und um den Enkel Mariano. Nach der These des… Mehr dazu