ARRAY(0xa07c9ab0)
 

Waldfee_

"Waldfee_"
Benvolio
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 91% (172 von 188)
Ort: Meckenheim Rhld.
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 10.699 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 172 von 188
Faktor vier von Ernst U. von Weizsäcker
Faktor vier von Ernst U. von Weizsäcker
Klappentext:
In der einfachen Formel "Faktor vier" steckt das Konzept einer zukunftssicheren, umweltschonenden und dennoch profitversprechenden Wirtschaftspolitik. Ernst Ullrich von Weizsäcker und seine Koautoren erläutern, auf welche Weise diese Formel dem technischen Fortschritt eine Richtung zu geben vermag und bei halbiertem Naturverbrauch nicht nur eine Verdoppelung des verteilbaren Wohlstandes garantiert, sondern auch zu einem deutlich spürbaren Zuwachs an Lebensqualität für alle führt.
Zum Aufbau einer tragfähigen Gesellschaft muss unser Verhalten von Grund auf und in allen Bereichen umgestaltet werden. Faktor vier verbindet eine… Mehr dazu
Der Hauptmann und sein Frauenbataillon von Mario Vargas Llosa
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Willkommen in Pantalandia, 30. Juli 2013
Autor:
Mario Vargas LIosa wurde 1936 in Arequipa/Peru geboren, studierte Geistes- und Rechtswissenschaften in Lima und Madrid.
Er ist Ehrendoktor verschiedener Universitäten und hielt Gastprofessuren u.a. in Harvard, Princeton und Oxford. Seine Romane sind stets politisch motiviert und damit auch weit über die Grenzen Perus hinaus erfolgreich.

Wichtigste Werke:
Das grüne Haus
Das Fest des Ziegenbocks
Tante Julia und der Kunstschreiber
Das böse Mädchen

Neben anderen Preisen erhielt er 1996 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, 2010 den Nobelpreis für Literatur.

Zum Buch:

Der… Mehr dazu
Winteräpfel: Aus dem Leben der Feldbergmutter Fann&hellip von Heidi Knoblich
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Klappentext:
Ein Telegramm ruft Fanny Mayer von ihrer Dienststelle im vornehmen Basler Haus durch Wind und Schnee auf den rauhen Feldberg. Dort oben erwartet sie ein mutterloses Kind, ein angeschlagener Bruder, ein verlassenes Gasthaus, ein paar alte Pfannen und dieser elende Winter, der sie wie lebendig begraben von der Welt trennt. Bis eines Abends ein seltsamer Gast anklopft...
Mit fast übermenschlicher Energie fügt sie sich in das ihr aufgedrängte Schicksal, wendet es zum Besten und wird als Feldbergmutter weit über die Landesgrenzen hinaus zum Sinnbild Schwarzwälder Gastlichkeit. Sie macht sich den Winter zum Freund und den Feldberger Hof zum Nabel… Mehr dazu

Wunschzettel