Florian Ostertag

"Romanfresser.de"
(REAL NAME)
It's me.
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 72% (43 von 60)
Ort: Wetzlar
Geburtstag: 14. Januar
In eigenen Worten:
Ich bin ein 17-jähriger Gymnasiast aus Wetzlar, der seit Mitte 2012 regelmässig Bücher auf seinem Blog romanfresser.de bewertet und diese nun nach und nach auf Amazon.de einstellen wird.

Interessen
Fantasy, Klassiker
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 20.980 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 43 von 60
Die Kompanie der Oger: Sterben und sterben lassen! von A. Lee Martinez
Wir treffen auf Never Dead Ned. Die arme Sau kann nicht sterben. Immer, wenn er stirbt, wird er wiedererweckt. Eigentlich will er gar nicht mehr sterben  oder zumindest für immer tot bleiben. Doch dann kommt seine Versetzung zur Oger-Kompanie und da geht das Sterben erst richtig los.

So ungefähr lautet der Klappentext, das war ungefähr der Eindruck, mit dem ich an das Buch heranging. Ich hab es erst im Buchhandel gesehen, dann mal die Leseprobe gelesen und irgendwie gefiel es mir ganz gut. Also mal den Verlag angeschrieben und das Rezensionsexemplar bekommen  dafür vielen Dank an den Piper Verlag. Und was ich dann gelesen habe, war das:

Never Dead… Mehr dazu
Der Moloch: Roman von Stella Gemmell
Der Moloch: Roman von Stella Gemmell
Stella Gemmell ist die Witwe des Autors David Gemmell, Der Moloch ist ihre erste Veröffentlichung.

Wir befinden uns in einer Stadt. Man nennt sie die Cité. In der Cité herrscht seit geraumer Zeit Krieg, ein Kaiser, der schon seit Ewigkeiten regiert  man nennt ihn den Unsterblichen, weil er scheinbar übermenschliche Kräfte hat  lässt seine Stadt verfallen, die Stadt steht kurz vor dem Kollaps  auch wegen der Bedrohung von außen. So stellt sich unsere Welt dar. Doch wir begleiten erstmal nur ein Geschwisterpaar in der Kanalisation, später kommen weitere Charaktere dazu, die die Kanalisation eint. Nach dem Verlassen der Kanalisation… Mehr dazu
Irondead: Der zehnte Kreis von Wolfgang Hohlbein
Irondead: Der zehnte Kreis von Wolfgang Hohlbein
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Der neue große Hohlbein ist da. Ich glaube, es gibt im ganzen Internet von Hohlbein keine halbwegs vollständige Bibliographie, der man entnehmen kann, welche die großen Hauptromane sind. Denn von Hohlbein wird unendlich viel neu aufgelegt, dann gibt es da mal noch einen neuen Kurzroman dazu (geschehen bei Wyrm), die Titel sind aber nicht neu. Dann gibt es die großen Chronikbände, die Kinder & Jugendbücher  und die Übersicht hat kaum noch jemand. Ungefähr zeitgleich zum dritten Band der Elfenchroniken ist Infinity: Der Turm entstanden und seitdem gab es meines Wissens nach keinen großen neuen Roman von Hohlbein bis jetzt zum Erscheinen… Mehr dazu

Wunschzettel