Ulrike Hecker

"Chinahand"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 80% (4 von 5)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 720.609 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 4 von 5
Die verborgenen Talente der Blumen von Ilka Schneider
Der Umschlag zeigt eine zarte Tusche-Zeichnung, der poetische Titel ist in rot und schwarz aufgeteilt: Auf den ersten Blick ein künstlerisches Buch, dass man einer Bekannten zum Geburtstag schenkt und das sie sich nach einem ersten Durchblättern und Freude an den hübschen Tuschemalereien zur Seite legt und vergisst. Doch halt! Dieses so harmlos und einfach nur schön wirkende Buch hat es in sich! Ilka Schneider hat mit Sorgfalt Leben und Zeit acht chinesischer Frauen recherchiert. So liest man nicht nur vieles aus dem Leben dieser mehr oder minder bekannten Frauen sondern auch, warum die Frauen so geworden sind wie sie sind. Der geschichtliche und kulturelle Kontext wird… Mehr dazu
Im Jahr des Hasendrachen: Zwei weitere chinesische&hellip von Christian Y. Schmidt
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt lesen!, 30. Juli 2013
Es gibt kaum jemanden, der China so gut kennt und zu analysieren weiß, wie Christian Y. Schmidt. Jahrelang schrieb er von seinem Wohnort Peking aus seine beliebten, frechen, sarkastischen China-Kolumnen in der Berliner tageszeitung. Diese Texte hat er überarbeitet, erweitert und ergänzt in seinem Buch Im Jahr des Hasendrachen zusammengestellt. Seine Texte ecken an bei Menschen, die meinen, schon alles über China zu wissen, weil sie brav die großen deutschen Zeitungen und Medien studieren. Christian Y. Schmidt stellt sich kritisch dem Mainstream entgegen, kritisiert Ai Weiwei, indem er ihn als überschätzt darstellt. Er öffnet die Augen über… Mehr dazu
Ich bin jetzt in China - Ein Selbstversuch: Satiri&hellip von Martin Brandes
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Selbst als ich vor 25 Jahren zum ersten Mal nach China reiste, als Individualreisende mit Rucksack, habe ich so etwas nicht erlebt. Damals war die Politik noch nicht so fortgeschritten wie heute und der Kontakt zu Chinesen gestaltete sich schwierig. Trotzdem bin ich überwiegend auf freundliche und hilfsbereite Menschen gestoßen. Je öfter und länger ich in China unterwegs war, desto mehr faszinierte mich das Land und seine Menschen. Mit Hygiene in den einfachen Hotels und Gasthäusern ist es sicherlich problematisch. Doch auch da konnte ich eine deutliche Entwicklung in den letzten Jahren erleben. Da muss man sich nun entscheiden: will ich Komfort und alles gut, dann… Mehr dazu

Wunschzettel