ARRAY(0xa0438300)
 

Eberhard Bohrisch

"Dipl.Psych. | Familientherapeut"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 80% (381 von 477)

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 357.973 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 381 von 477
Lob der Vernunftehe: Eine Streitschrift für mehr R&hellip von Arnold Retzer
40 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich habe das Buch mit großem Vergnügen gelesen. Es ist reich an Wissen und Erfahrung. Es ist humorvoll geschrieben, selbstkritisch und zeugt von Liebe zu den Menschen, was die vielen 'Geschichten', die einen Sachverhalt verdeutlichen, belegen.

Retzer verwendet einen Vernunftbegriff, bei dem Vernunft vom Gefühl durchdrungen ist.

Die sorgfältigen Anmerkungen nennen Quellen und geben weitere Erläuterungen und werden durch ein umfangreiches Literaturverzeichnis ergänzt.

Erwartungen, Wünsche, Illusionen, Ideen, Stolpersteine wie sie am Beginn und im Verlauf von Ehen und anderen lang andauernden Zweierbeziehungen häufig… Mehr dazu
Mobbing in der Liebe: Wie es dazu kommt und was wi&hellip von Wolfgang Schmidbauer
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Freundlich und fundiert, 29. März 2009
Ich habe Schmidbauers Buch wie auch andere Veröffentlichungen von ihm mit Genuss gelesen.
Mir gefällt die Praxisnähe und seine freundliche Sicht auf menschliche Schwächen.
Er schreibt anschaulich und praxisnah, bietet aber keine Patentlösungen. Angenehm finde ich auch seine freundlich-kritische Distanz zu seinem und meinem Berufstand.
Da der komplexe Stoff differenziert und fachlich anspruchsvoll behandelt wird, sich damit angenehm von Ratgeber-Literatur unterscheidet, sollten Käufer darauf vorbereitet sein, bei der Lektüre etwas Mühe aufwenden zu müssen.
Ich empfehle das Buch dennoch all jenen, die zum Thema Mobbing aus… Mehr dazu
Warum unsere Kinder ein Glück sind: So gelingt Erz&hellip von Wolfgang Bergmann
20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
In seinem neuesten Buch setzt sich Wolfgang Bergmann mit den z. Zt. seht Populären Erziehungs-Ideen von Winterhoff, Bueb und anderen auseinander. Dabei setzt er sich in erfreulicher Klarheit von diesen von dem Gedanken der Disziplin bestimmten Ideen ab. Er setzt dem Drill à la Winterhoff und Bueb die Idee entgegen, dass Erziehung gelingt, wenn Eltern und Erzieher in Liebe mit Kindern umgehen. Er zeigt an vielen Beispielen, wie das Bemühen um gute, liebevolle Beziehungen Kindern und Erwachsenen eine konstruktive, sozial kompetente Entwicklung ermöglicht. Er ermuntert Eltern mit Phantasie und Liebe zu reagieren, wenn es nötig ist, Kindern auf den "richtigen" Weg zu… Mehr dazu

Wunschzettel