Sero Tonin

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 78% (155 von 200)
Ort: Wien

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 585.679 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 155 von 200
Das Gehirn - ein Unfall der Natur: Und warum es de&hellip von David J. Linden
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Das Gehirn wird gerne und nicht ohne gewisse Ehrfurcht als äußerst präzises und perfektes Wunderwerk beschrieben. Diese Ansicht möchte David Linden, Professor für Neurowissenschaft an der Hopkins Universität, Baltimore, und Mitarbeiter des Journal of Neurophysiology mit seinem Buch widerlegen. Linden beschreibt das Gehirn vielmehr als ineffizienten, redundanten und fehleranfälligen Zellhaufen, der aus lauter adHoc Lösungen chaotisch im Laufe der Jahrmillionen von der Evolution zusammengepfuscht wurde.

Vorallem drei Fakten bilden dabei die Grundlage seiner Ansicht:
- Das Gehirn wurde im Lauf seiner Entwicklung nie neu entworfen,… Mehr dazu
(R)Evolution 2012. Die Menschheit vor einem Evolut&hellip <b>DVD</b> ~ Dieter Broers
66 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Man schneide zusammenhanglose Interviews mit Ufologen, Kornkreis-Experten, Tonbandstimmenforschern und anderen sakulären Spiritisten in grobe Streifen, mische pseudowissenschaftlichen Unsinn über Quantenphysik und Hirnforschung mit beliebigen Zutaten modernen Esogeschwafels darunter, gieße mit billigen Fertigeffekten auf, verkoche das ganze zu einer geschmacklosen Brühe und schütte sie dem arglosen Konsumenten ins Gesicht. So ungefähr muss sich das Rezept lesen, nach dem Dieter Broers hier ein Machwerk der Desinformation übelster Sorte zusammenbraute. Der dank dem Internet schon lange als Scharlatan entlarvte Broers, der schon unter dem Alias Morpheus… Mehr dazu
Empathie und Spiegelneurone: Die biologische Basis&hellip von Giacomo Rizzolatti
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial ohne Abstriche, 15. August 2009
Ausser bei den Sternen kann ich mich meinem Vorrezensenten Herrn Fuchs nur anschliessen. Dieses Buch scheint mir die mit Abstand tiefste und bedeutendste Darstellung der Thematik auf biologischer Ebene zu sein und ist ein wahres Geschenk für den Leser. Meine Begeisterung ist ungetrübt. Wenn man die oft verschraubte Ausdrucksweise romanisch-sprachiger Autoren in Betracht zieht, ist die Sprache dieses Buchs noch als harmlos zu bezeichnen und rechtfertigt für mich keinen Punkteabzug. Allerdings wenden sich die Autoren an Leser, denen Ausdrücke wie lateral oder rostral geläufig und die Grundlagen der Anatomie des Gehirns selbstverständlich sind.

Wunschzettel