H. Eisele

"foto-horst.de"
(REAL NAME)
It's me
Top-Rezensenten Rang: 1.230
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 93% (618 von 664)
Ort: Waiblingen
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.230 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 618 von 664
WD My Book externe Festplatte 4TB (8,9 cm (3,5 Zol&hellip von Western Digital
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DER HAMMER!!!, 24. Juni 2014
Ich bin ja seit einem guten Jahr ziemlich verwöhnt, was Festplatten-Performance angeht, nennen ich doch eine Samsung 256GB SSD mein eigen. Zusätzlich zur SSD ist noch eine "normale" 1,5GB Platte verbaut mit gemeinsam va. 700GB Nutzdaten.

Die wollen ja gesichert werden, am besten in mehreren Ständen, damit man zur Not mal auf eine ältere Datei zurückgreifen kann.
Also mal bei AMAZON geschaut und für die WD entschieden.

Anschließen an USB3 ist Pflicht, sonst kann man mit den riesigen Datenmengen schlicht und ergreifend nicht umgehen.
Die auf der Platte enthaltene Sicherungssoftware WD SmartWare ist schnell installiert… Mehr dazu
SanDisk Extreme SDHC 32GB  Class 10 Speicherkarte &hellip von SanDisk
5.0 von 5 Sternen Nix zu meckern, 24. Juni 2014
Da ich mit meiner Canon EOS 60D nur im RAW fotografiere, mal wieder mehr Speicher benötige und mein PC keine SD-XC Karten lesen kann, entschloß ich mich für die Sandisk. Funktioniert wie gewünscht.
Bei Serienbildaufnahmen wird es zwar langsamer, nachdem der interne Kamera-Speicher voll ist, aber so mit 2-3 Bildern in der Sekunde geht es nun deutlich schneller vonstatten als mit meiner alten Karte.
Bei reinen JPG Aufnahmen - nur so zum Test der Karte - rattert meine Kamera ohne merkliche Geschwindigkeitseinbußen dauerhaft mit vollen 6 Bildern/sec.
Nach ca. 10 Sekunden habe ich dann gestoppt. Perfekt!
Brother DCP-9020CDW Multifunktionsgerät (Drucker, &hellip von Brother
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schon ganz gut, aber..., 21. Mai 2014
Da ich ein kleines Homeoffice mein eigen nenne, hatte ich zunächst ein HP Tintenstrahl MFP. Nach vier Monaten war dann der Druckkopf zu, nach ca. 400 Seiten. Lange Rede, kurzer Sinn... es musste wieder ein Lasergerät her.

Es musste ein WLAN fähiges Gerät sein, da ich keinen LAN Anschluß unter dem Dach habe und keinen extra Accesspoint rumstehen haben wollte. Mein Budget gab auch nicht ganz soviel her und zu groß sollte das Gerät auch nicht sein. Wobei Größe schon relativ ist... mein HP 8600 war beinahe halb so groß bei ähnlichem Funktionsumfang, und hatte noch Duplex-ADF Einzug.

Tja, und das ist der erste Grund… Mehr dazu