I. Heiser

"czernohorsky-jena"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 95% (87 von 92)
Ort: Trulben
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.965.280 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 87 von 92
Robert Plant: Led Zeppelin, Jimmy Page & Die Solo &hellip von Neil Daniels
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wie viele Biografien, Bildbände, Songbooks, Storys und was weiß ich noch alles wurde über seit Jahren schon über Led Zeppelin auf die Fangemeinde losgelassen. Somit könnte man meinen, es wurde doch nun wirklich schon alles über die größte Rock-Band der Welt erzählt.
Macht es eigentlich noch Sinn, ein weiteres Werk - wie im Fall von Robert Plant - über die Solo-Jahre eines Led Zeppelin-Mitgliedes zu veröffentlichen?
Es macht Sinn wenn man bedenkt, dass die Band mal gerade ganze 12 Jahre Bestand hatte und das Leben der Bandmitglieder (ausgenommen natürlich des Drummers) damit noch lange nicht zu Ende ist.
Neil… Mehr dazu
Still Holding on von J.R. Blackmore
Still Holding on von J.R. Blackmore
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
„Still Holding On“ ist eine rühmliche Ausnahme unter den zur Zeit wie Pilze aus dem Boden schießenden Melodic Rock-Veröffentlichungen, ohne dabei jedoch die typischen Merkmale dieser Stilrichtung zu verleugnen.
Immer schön straight nach vor rockend mit feinen Gitarrensoli gewürzt, einem dezenten Keyboardsound im Hintergrund, einer fundierten Rhythmus-Arbeit und einem famosen Sänger ist dieses Teil ein wahres Kleinod, dass seine Veröffentlichung wirklich verdient hat.
Lediglich eine Ballade hat man sich geleistet, die aber keinesfalls der Gattung „Schmalz“ zuzuordnen ist.
Für Hard/Melodic-Rock Fans ein absolutes… Mehr dazu
Still Holding on von J.R. Blackmore
Still Holding on von J.R. Blackmore
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
„Still Holding On“ ist eine rühmliche Ausnahme unter den zur Zeit wie Pilze aus dem Boden schießenden Melodic Rock-Veröffentlichungen, ohne dabei jedoch die typischen Merkmale dieser Stilrichtung zu verleugnen.
Immer schön straight nach vor rockend mit feinen Gitarrensoli gewürzt, einem dezenten und dadurch sehr angenehm wirkenden Keyboardsound im Hintergrund, einer fundierten Rhythmus-Arbeit und einem famosen Sänger ist dieses Teil ein wahres Kleinod, dass seine Veröffentlichung wirklich verdient hat.
Lediglich eine Ballade hat man sich geleistet, die aber keinesfalls der Gattung „Schmalz“ zuzuordnen ist.
Für… Mehr dazu