Stefan Gertner

"faase"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 62% (8 von 13)
Ort: Berlin
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.400.558 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 8 von 13
Consolers of the Lonely von The Raconteurs
Consolers of the Lonely von The Raconteurs
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios, 7. April 2008
Ich gebe es zu, ich liebe den rohen Sound der White Stripes. Das ist sicherlich eine Grundvoraussetzung, um die zweite Raconteurs-Scheibe zu mögen - ist sie doch eindeutig "White-lastiger" als der Vorgänger Broken Boy Soldier. Alles ist wieder beisammen, grandiose Gitarren Riffs, ein retroartiger Sound, wie ihn wohl nur die Raconteurs hinkriegen und generell genialer Rock genau auf den Punkt gebracht. Abgerundet wird das ganze dann durch nette Spielereien mit Trompete und Violine (hier werden sich die Geister scheiden - ich mags) und fertig ist ein Album, welches bei mir einen festen Platz in der Playliste haben wird.
Manch ein Kritiker wird jaulen, dass er sich von der… Mehr dazu
Yours Truly, Angry Mob von Kaiser Chiefs
Yours Truly, Angry Mob von Kaiser Chiefs
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ernüchternd, 4. März 2007
Ich habe die Kaiser Chiefs als Support von U2 kennengelernt. Die Begeisterung war so groß, dass das erste Album am nächsten Tag gekauft war. Ein Monat später dann die Tour zum ersten Album. Das Konzert war dermaßen genial, dass ich es als mein persönliches Konzert-Highlight 2005 bezeichnen würde.

Keine Frage also, dass auch das zweite Album sofort gekauft werden musste. Zwar fand ich die erste Single "Ruby" nicht so übermäßig toll - aber schlecht war es auch nicht. Da die Chiefs bei dieser Vorgeschichte einen Kredit bei mir hatten, habe ich das Album ungehört gekauft.

Nachdem ich mir die CD nun in den vergangenen… Mehr dazu
You and Others von Vega 4
You and Others von Vega 4
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Zweitling, 4. März 2007
Das zweite Album einer guten Band.

Weder um das Album, noch um die Band gibt es einen Hype - was mir die Sache schon sehr symphatisch macht.

Es gibt auf dem Album weder einen Superhit, noch einen totalen Ausreißer nach unten. Um es kurz zu machen: Ein schönes Album für einen verregneten, ruhigen Nachmittag.

Vega 4 machen übrigens auch live eine gute Figur. Musikalisch sehr gut und darüber hinaus auch sehr unterhaltsam.

Die erste Rezension empfinde ich als so ziemlich überzogen. 1 Stern gibts für Tokio Hotel und Konsorten. Diese Band hat so eine vernichtende Kritik nicht verdient.