ash

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 51% (23 von 45)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.371.824 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 23 von 45
First Choice: A2 - Kursbuch, Extra Language Traine&hellip von Angela Lloyd
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen kurz und bündig, 4. Oktober 2012
Das Buch ist gut geeignet für Lernende mit schneller Auffassungsgabe, die in kurzer Zeit vorankommen oder auffrischen möchten. Present Perfect wird stringent erklärt.
Die Anwendung des Present Progressive als Angabe für das Futur in bestimmten Situationen wird knapp aber richtig dargelegt.
Das Buch selber ist nicht schlecht, aber man muss wissen, für welche Lernenden es geeignet ist.
Wenn Personen sich mit Fremdsprachen schwerer tun oder viel üben müssen und mehr Zeit brauchen, sollte ein anderes Buch gewählt werden.
Ansonsten siehe oben. Für diesen Personenkreis ein durchaus passendes Buch, das den Stoff sehr komprimiert… Mehr dazu
Pfeile gegen die Sonne: Der Dichter Jim Morrison u&hellip von Thomas Collmer
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tiefgründig, 14. Februar 2012
Das Werk von T. Collmer ist eine unglaublich tiefgründig recherchierte, wissenschaftliche Arbeit. Es ist kaum vorstellbar, wie viel Zeit in dieser riesen Abhandlung stecken muss. Die 2 Bände sind der ultimative Beweis, dass Jim Morrison mehr Tiefe hatte, als gemeinhin gerne angenommen wird. Wer Morrison bisher eher verächtlich als Pseudo-Dichter/Philosoph bewertete, wird hier auf knapp 1000 Seiten widerlegt.
Aber Warnung: Der gesamte Schreibstil ist im akademischen Format und teilweise wird es sehr abstrakt, wenn man in die Materie kein Vorwissen mitbringt. Es ist keine leichte Rock-History Kost! Man darf keine falschen Erwartungen an dieses Werk haben; es hat nichts mit… Mehr dazu
Die Abenteuer von Huck Finn <b>DVD</b> ~ Elijah Wood
Die Abenteuer von Huck Finn DVD ~ Elijah Wood
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Twain gut umgesetzt, 24. Mai 2011
Natürlich lässt auch dieser Film Ereignisse des Buches weg oder verändert sie. Dennoch ist dies eine gute Umsetzung des Romans.
Hucks Freund Tom Sawyer kommt im Film (glücklicherweise) nicht vor, was dem Film eine ernstere Note verleiht, gerade im Hinblick auf das Thema Sklaverei. Huckleberry Finn ist ja keine Lausbubengeschichte sondern die Beschreibung eines jungen Menschen, der sich keinen Zwängen unterwerfen möchte und dem die Freiheit über alles geht. Schauspielerisch ist der Film sehr gut besetzt. Die Titelrolle wird vom sehr jungen Elijah Wood hervorragend und glaubhaft verkörpert.

Wunschzettel