Blowup82

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 88% (49 von 56)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 42.858 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 49 von 56
Einführung in soziologische Theorien der Gegenwart&hellip von Annette Treibel
2.0 von 5 Sternen Überarbeitungsbedürftig!, 23. November 2013
Treibels Buch ist zweifellos ein Klassiker unter den Einführungsbüchern in die soziologischen Theorien und vorbildlich in ihrer übersichtlichen und konzisen Form. ABER: Das Buch ist 2006 erschienen und deckt eine Reihe wichtiger Ansätze, die den Studierenden immer wieder während des Studiums begegnen und die in den letzten Jahren an Wirkung gewonnen haben, nicht mehr ab. Es hat seit 10 Jahren ein Generationswechsel in der Soziologie stattgefunden und damit sind auch neue Ansätze entstanden, die unbedingt einer einführenden Darstellung bedürften. Ich würde hier vor allem Rosa Beschleunigungstheorie, Reckwitz' Praxis- und Modernetheorie,… Mehr dazu
Die Erfindung der Kreativität: Zum Prozess gesells&hellip von Andreas Reckwitz
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Theorie der Moderne, 18. Juli 2013
Dies ist ein dicht geschriebenes, trotzdem gut lesbares Grundlagenwerk. Die gesellschaftliche Bedeutung von Kreativität wird geklärt, indem der Autor die Entwicklung in einer Tour de Force für ganz unterschiedlicher Bereiche transparent macht (Entwicklung der Kunst, 'ästhetischer Kapitalismus', die Stadtplanung, die Medien, die Psychologie). Jedes Kapitel gräbt sich einerseits ins Detail ein und destillisiert zugleich immer den grundsätzlichen Strukturwandel heraus. Der Spagath zwischen Gesellschaftstheorie, Historischer Soziologie und kritischer Zeitdiagnose gelingt auf brilliante Weise. Letztlich geht es in dem Buch mehr als bloß um den… Mehr dazu
Rebellische Städte (edition suhrkamp) von David Harvey
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Marx mit Esprit, 18. Juli 2013
Harveys kleines Buch liest sich leicht, hat es aber in sich. Eine marxistisch inspirierte Analyse gegenwärtiger globaler Stadtentwicklung jenseits oberflächlicher Gentrifizierungsthesen bietet er. Das ist tief in der Politischen Ökonomie und Sozialgeschichte verankert. Ein utopischer Schlenker 'jenseits des Kapitalismus' am Ende darf nicht fehlen. Lesenswert!