A. Grundmann

"grunzi"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 67% (111 von 165)
Ort: Mülheim
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.884.421 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 111 von 165
A Nightmare on Elm Street (limitiertes Steelbook) &hellip
6 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Versuch gescheitert, 4. September 2010
Alle die einen nervenaufreibenden, stellenweise zynisch - lustigen aber blutigen Horrorfilm erwarten, werden maßlos enttäuscht werden. Die Handlung ist völlig daneben (dabei gab es doch eine gelungene Vorlage ihr Deppen!), die Schauspieler zu 95% fehlbesetzt bis grottig, kaum Spannung, vorhersehbare Schockmomente (und ich bin echt schreckhaft, aber habe mich nicht einmal erschrocken geschweige denn gegruselt!).
Das einfache, aber logische Prinzip des Originaldrehbuchs wurde durch eine Möchtegerntwisthandlung ersetzt, die einen durchweg den Kopfschütteln lässt.
Einzig Jackie Earl Haley sorgt dafür, dass ich 2 Sterne gebe, ok er ist nicht Robert… Mehr dazu
Come Out And Play von Kim Wilde
Come Out And Play von Kim Wilde
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zweifel zerschlagen, 27. August 2010
Ich gebe zu ich hatte meine Zweifel, irgendwie meint ja jedes Sternchen aus den 80ern ein Comeback zu wagen, oftmals mit grauenerregenden Ergebnissen. So ging ich auch mit wenig Erwartungen an das neueste Werk von Kim Wilde heran, auch deshalb weil ihre letzte CD mit ihren aufgepeppten Songs auch eher enttäuscht hat.
ABER... das Album ist Klasse. Es hat Kraft, es ist abwechslungsreich und vor allem kein Stück ist schwach!
So wollen wir jedes Comeback haben! Weiter so Kim!
Beim ersten Mal [Special Edition] [2 DVDs] <b>DVD</b> ~ Katherine Heigl
27 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der schein trügt...., 4. November 2007
als ich den kinotrailer von beim ersten mal gesehen habe, dachte ich zunächst, schon wieder ne hirnlose, mit fäkalhumor und sexismus gesprenkelte dummikomödie à la farelli brothers.... im kino bin ich dann eines besseren belehrt worden.beim ersten mal ist eine gefühlvolle, witzige aber sehr realistische komödie, in die man sich, dank der wunderbar gespielten charaktere, hineinversetzen kann, wo man mitfühlt und oftmals denkt.....so gehts mir auch!
die handlung ist einfach, klar, aber das ist völlige nebensache... hier stehen die personen, die gefühle die einem aus der bahn werfen oder die einfachen lebenssituationen, die einem zum lachen… Mehr dazu

Wunschzettel