David Balfour

"MW"
 
Top-Rezensenten Rang: 4.079
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 69% (654 von 954)
Ort: Hildesheim

Häufig verwendete Tags
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 4.079 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 654 von 954
Hisense LTDN 40D36 102 cm (40 Zoll) LED-Backlight &hellip von HiSense
Ich bestellte diesen Fernseher für meine Mutter, die sich mit dem Computer / Internet nicht so auskennt. Ich sollte ihr einen preiswerten, großen Fernseher organisieren, der ein gutes Bild liefert (ihre Augen sind nicht mehr die Besten).

Der Hisense erfüllte alle ihre Anforderungen. Zum Einen kam der 102 cm - Fernseher in einer gut gepolsterten Umverpackung direkt ins Haus, was an sich schon von Vorteil war. Dem Fernseher ist auch nichts zugestoßen, was ich zuerst befürchtete. Wir stellten den Fernseher auf, schlossen ihn am Strom an und schalteten ihn ein - nichts geschah! Der Grund war einfach: Zuerst musste der HAUPTSCHALTER an der rechten Seiten… Mehr dazu
Robinson Crusoe (2 DVDs) - Die legendären TV-Viert&hellip <b>DVD</b> ~ Robert Hoffmann
5.0 von 5 Sternen DER Robinson Crusoe, 31. August 2014
Irgendwann in den 70iger Jahren, Sonntagmorgens gab es eine Reihe, die "ZDF Matinee" oder "Sonntagsmatinee" oder Ähnlich hieß. Da gab es diverse Reihen, Filme. Manche gelungen, manche nicht. Mehr oder weniger interessant. Aber diese Reihe war mehr als interessant. Ich wollte nur mal durchzappen, was es gab. War nicht mal mein Fernseher, sondern der meines älteren Bruders. Schwarz weiß. Natürlich. Was sonst? Und da hörte ich die Musik von Georges van Parys, sah den Vorspann zu "Robinson Crusoe" und verfolgte seine Lebensgeschichte. Auch die nächsten drei Sonntage sollte ich - damals etwa 10 Jahre alt - vor der Mattscheibe kleben, um mir dieses Stück… Mehr dazu
Tombstone [Director's Cut] [2 DVDs] <b>DVD</b> ~ Kurt Russell
Nach Kevin Costers "Wyatt Earp" hatte ich erstmal genug von dieser angeblichen Cowboy-Legende. Ich wollte Costerns Film gut finden, aber dieser Wyatt Earp war mir eine zu zwielichtige Person. Es gab so viele Schattenseiten in seinem Leben. Letztlich musste ich mir eingestehen, dass ich - als Zuschauer - nicht die "ganze Wahrheit" wissen will. Ich will unterhalten werden, nicht desillusioniert!

Und genau das schafft "Tombstone" im Gegensatz zu "Wyatt Earp". Er unterhält. Dabei bedient sich der Film natürlich - zugegebener Maßen - auch mancher Klischees. So wird der Chef der "Bösen" ein wenig überzeichnet… Mehr dazu

Wunschzettel