Thomas Ferge

"ferge28"
(VINE®-PRODUKTTESTER)   (REAL NAME)
 
Top-Rezensenten Rang: 6.982
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 83% (345 von 414)
Ort: München
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 6.982 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 345 von 414
Alice, wie Daniel sie sah: Roman von Sarah Butler
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Es könnte sovieles in dieser Geschichte stecken.
Alles was es für ein tolles Familiendrama braucht, Alice - das schwarze Schaf der Familie (oder zumindest fühlt sie sich so, ohne zu wissen warum - höchstens eine ungewisse Ahnung hat sie), Daniel als gescheiterte (wirklich?) Existenz, die sich treffen und einen teil ihres Weges dann gemeinsam gehen.
Vor dem Hintergrund, der sich hier mit der Familienhistorie auftut hatte ich ein Buch erwartet, das mich mitreist, das mich mitfühlen lässt. Von der Idee her hätten da die nächsten Korrekturen daraus entstehen können, leider aber schreibt Sarah Butler nicht annähernd wie Jonathan… Mehr dazu
Babymoov A038203 - Anti UV Schutzzelt braun/anisgr&hellip von Babymoov
Sehr schnell aufgebaut und tut was es soll, so lange es keinen starken Wind hat.
Klar kann man es beschweren, aber einen soliden Strandkorb kann es nicht ersetzen, was es aber auch gar nicht soll, von daher nur als Anmerkung.
Zusammenfalten ist etwas trickreich, man sollte es tunlichst vermeiden die Verpackung mit der Zusammenfaltanleitung zu verlieren, sonst bleibt nur die Youtube Suche nach dem Anleitungsvideo.
Solide 4 Sterne.
Fräulein Schläpples fabelhafte Steuererklärung: Ro&hellip von Catrin Barnsteiner
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
So oder so ähnlich lässt sich das Buch kurz zusammenfassen.

Die Story wurde ja zur genüge von den anderen Rezensenten zusammengefasst, so dass ich mich nicht wiederholen möchte.

Die Geschichte liest sich leicht, ist kurzweilig geschrieben und man ist schnell durch ohne dass man das Gefühl hat, dass es schleppend wird. Allerdings bleibt am Ende auch so ein unterschwelliges gefühl bestehen, dass da eigentlich noch mehr hätte sein können. Die Charaktere sind sehr stereotypisch überzogen dargestellt, bleiben aber trotzdem reht oberflächlich, Die wirklichen lacher sucht man vergebens.
Kurzum, klares Mittelfeld, kann man… Mehr dazu

Wunschzettel