Gunda Bernhard

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 85% (44 von 52)
Ort: Erfurt
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.473.147 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 44 von 52
Schlange im Paradies. Meine Reise nach Pitcairn Is&hellip von Dea Birkett
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Daß es die Meuterer von der »Bounty« wirklich gab, ist allgemein bekannt. Aber daß sie sich nicht auf Tahiti, sondern auf Pitcairn Island versteckten, wußten nur Insider. Dieses Pitcairn Island ist eine gottverlassene Insel irgendwo im südlichen Pazifik, tausende Kilometer weg vom Schuß und so groß wie der Hyde Park in London. Dort leben heute achtunddreißig direkte Nachfahren der legendären Männer von der »Bounty« und ihrer Frauen aus Tahiti. Dea Birkett konnte sie dort als eine der wenigen »Ausländer«, die die Insel betreten dürfen, besuchen. Soweit zum interessanten Hintergrund dieses Buches. Und es hätte auch ein sehr… Mehr dazu
Nach Ansicht meiner Schwester von Doja Hacker
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
"Als ich die Wohnung aufgeschlossen hatte, wußte ich es: So konnte es nicht weitergehen, keinen Tag."
Soweit ist das keine ungewöhnliche Situation für eine Liebesbeziehung. Aber die Erzählerin macht ernst, zieht sofort aus und zu ihrer jüngeren Schwester Jill, die früher immer ein bißchen weniger konnte. Nun scheint sich das geändert zu haben.
Jill muss sich keinen Hund anschaffen, um jemanden zu haben, der für sie zuständig ist. Sie steht früh auf und geht geregelter Arbeit nach.
Die Konflikte, aber auch der Spass in der SchwesternWG sind vorprogrammiert.
Ein leichtes Buch über sich unterscheidende… Mehr dazu
Stadt der Verlierer: Roman von Lilian Faschinger
Stadt der Verlierer: Roman von Lilian Faschinger
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Psychologisch spannend, 27. März 2008
Dieses Buch hat mir gut gefallen! Die junge österreichische Autorin Lilian Faschinger webt einen sehr eigenen Thriller, dessen kriminalistischer Grundplot letztlich nur die Projektonsfläche für eine tiefergehende, psychologische Konfliktbearbeitung darstellt.
Sei es der Protagonist Matthias, dessen Promiskuität immer auch Spiegelbild der zunehmenden Bindungsangst in unserer Zeit ist, sei es Greta Mautner, die einst ihren Sohn zur Adoption freigegeben hatte, nicht nur aus sozialen Gründen, und nun versucht, diesen Fehler wieder rückgängig zu machen. Was die dafür engagierten Dedektive ans Tageslicht holen geht noch viel weiter!
Höchst… Mehr dazu