Juliane Waack

"Freakette"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 88% (56 von 64)
Ort: Rostock
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 2.146.856 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 56 von 64
Epcot Starfields von Windmill
Epcot Starfields von Windmill
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ein Besuch im Disney Epcot Abenteuerpark, einem futuristischen Space-Abenteuer-Land, hat den damals 8-jährigen Matthew Thomas Dillon so sehr beeindruckt, dass er Jahre später ein ganzes Album diesem Thema widmete. "Epcot Starfields" ist ein Singer/Songwriter Album, dass sich mit der Unfassbarkeit des menschlichen Bewusstseins aber auch ihrer Vergänglichkeit beschäftigt. Wie eine Reise durch das Abenteuerland hangeln sich die Songs an verschiedenen Stationen des Epcot Centers entlang, vermeiden aber die naheliegende Lösung, alles mit Electronica und Spacegeräuschen aufzupeppen. Stattdessen kreiert Matthew Dillon einen melancholischen Abschied an die Menschheit,… Mehr dazu
Das Mädchen in der Glaskugel von Alex Shearer
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich persönlich kann mich meinem Vorredner nun gar nicht anschließen. Ich habe selten ein Kinderbuch gelesen, dass so betörend schön und bildhaft ist, wie dieses. Ehrlich gesagt, bin ich durch die Seiten geflogen, die Story ist einfallsreich, poetisch und tragisch und erinnert nicht selten an Peter Hoeg's "Von der Abschaffung der Dunkelheit", wenn es darum geht, eine Welt zu erschaffen, die gerade so nah an unserer liegt, dass die surrealen Elemente in ihr wie Nebel wirken. Es sollte vielleicht nicht nur als Kinderbuch gehandelt werden, da vor allem die Beweggründe der Charaktere und die Tragik der Geschehnisse sehr komplex sind. Es geht um verlorene Liebe,… Mehr dazu
Garth Marenghi's Darkplace [UK Import] <b>DVD</b> ~ Matthew Holness
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Twilight Zone - nur in gut!, 12. Februar 2007
Wer kennt sie nicht, die alten Horrorfilme und -Serien, die sich mit schlechten Masken und gruselig grausamen Dialogen durchschlugen und nichts weiter als das Gefühl hinterliessen, 90 Minuten restlos verschwendet zu haben?

Wer sie genauso vermisst wie ich, wird sich freuen, denn Garth Marenghis Dark Place ist eine BBC Produktion der ganz besonderen Sorte.

Im Krankenhaus Dark Place gehen seltsame Dinge vor sich, Patienten verwandeln sich in Affen, Krankenschwestern entwickeln telepathische Kräfte und Gegenstände schweben an fast unsichtbaren Fäden durch die Gegend.

Mit viel Ironie und gekonnt schlechtem Drehbuch haben unter anderem Mathew… Mehr dazu

Wunschzettel