Larissa Baumgärtner

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 50% (421 von 836)
Ort: Bremen
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 116.809 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 421 von 836
Der verborgene Garten von Kate Morton
Der verborgene Garten von Kate Morton
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
"Das geheime Spiel" und "die fernen Stunden" habe ich in einem Rutsch durchgelesen und war begeistert. Wow, was für eine Autorin. Dieses Buch fängt ebenfalls sehr spannend an. Trotzdem habe ich es nach etwa 100 Seiten beiseite gelegt. Die Autorin springt. Von 2005 ins Jahr 1900, von 1900 ins Jahr 1975, dann zurück zum Jahr 1913. Immer neue Protagonisten betreten die Bühne. So zerfasert die Geschichte, man verliert den Faden und die Lust am Lesen. Die Geschichte, die Potential hat, verliert so an Spannung. Ich finde, die Autorin hätte die Geschichte stringenter erzählen sollen. Schade.
Nothing Personal <b>DVD</b> ~ Stephen Rea
Nothing Personal DVD ~ Stephen Rea
1 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Preisgekrönt?, 2. Dezember 2012
Zugegeben, ich bin darauf reingefallen, dass vorne auf dem Cover die Preise abgebildet waren, die der Film bekommen hat. Ich finde den Film auch nicht schlecht, aber preisgekrönt. Schön sind die Bilder, auch die Schauspieler leisten ganze Arbeit. Doch es bleiben zu viele Fragen offen. Warum verlässt Anna Amsterdam? Warum will sie nicht, dass man sie findet? Was hat es mit der Kinderhaarspange auf sich, die ihr Gönner findet, als er ihr in Amsterdam nachspioniert. Und dann stößt mich die Handlung auch ein wenig ab: Armes, abgebranntes Mädchen findet Unterschlupf bei einem älteren Herrn. Der rührt sie nicht ab und beerbt sie anschließend… Mehr dazu
Wahrheit: Thriller von Peter Temple
Wahrheit: Thriller von Peter Temple
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Verstehe einer die Lobhymnen auf dieses Buch. Ich jedenfalls kam ihm nichts abgewinne. Womöglich ist es der Übersetzung geschuldet, aber wenn ich solche Sätze lese: "Dann greifen Sie zu Ihren Mitteln, Mann", sagte Villani, dessen Brenner dank der Zündflamme seines Zornes wieder auf Touren kam ..." kriege ich die Krise. Jedem Jungautoren würden solche Sätze gestrichen. Die Handlung hat mich einfach nicht ins Buch hineingezogen. Schon am Anfang kriegt man kein Bild vom Opfer, will nicht wissen, wer sie war und warum sie ermordet wurde. Das war mein erstes und letztes Buch von Peter Temple.