ARRAY(0xa0438300)
 

Jan Gebauer

(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 87% (1.225 von 1.416)
Ort: Köln
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 16.824 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 1225 von 1416
Die Single Collection 1970-2011 von Marianne Rosenberg
Die Single Collection 1970-2011 von Marianne Rosenberg
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein (ziemlich schlechter) Witz, 11. Dezember 2012
Über Marianne Rosenberg und ihre Lieder mag ich an dieser Stelle kein schlechtes Wort verlieren, die Aufnahmen an sich sind wunderbar und leben zu Recht immer wieder auf. Aber wenn dann bitte nicht so lieblos zusammengestellt und mit einem frechen Etikettenschwindel versehen. Hierbei handelt es sich lediglich um einen weitere unnötige "Best of", denn viele Singles wurden einfach nicht berücksichtigt. Wenn es nur ein bis zwei Ausnahmen wären, Schwamm drüber, aber hier wurden so viele (hörenswerte) Lieder weggelassen, dass man locker eine weitere CD füllen könnte: Wo sind "Wie weiß ich, daß es Liebe ist", "Karneval" (war sogar ein kleiner… Mehr dazu
Delta von Delta Goodrem
Delta von Delta Goodrem
Für mich war das dritte Album eher eine kleine Enttäuschung, nachdem die ersten beiden Alben so hervorragend gelungen waren. Delta schielte zu sehr auf die internationale Karriere, die ihr ja beim zweiten Album etwas abhanden gekommen war. Dafür ging "Delta" bislang weltweit noch mehr unter als der Vorgänger - trotz des atemberaubend schönen Cover und einer umfassenden Promotion. Die Balladen sind teilweise wieder sehr stark, zwischendurch gibt es aber auch einige belanglose Pop-Stücke, die nur von Goodrems starker Stimme aufgefangen werden. Eine Handvoll wirklich starker Songs bleibt dann aber dennoch: "In This Life", "The Guardian" oder auch "Woman". Für… Mehr dazu
For the Working Girl von Melissa Manchester
For the Working Girl von Melissa Manchester
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Melissa Manchester gehörte zu den großen amerikanischen Stimmen der 1970er und 1980er Jahren. Leider ist sie heute etwas in Vergessenheit geraten. Das ist wahrlich eine Schande! Vielleicht lag es daran, dass die eigentlich als ernste Singer/Songwriterin gestartete Sängerin später ihr Glück in Bombastballaden und Dance-Pop suchte, was ja kommerziell teilweise höchst lukrativ war, ihre künstlerische Identität aber nicht unbedingt stärkte. Wer weiß, vielleicht war es auch ihre recht exzentrische, überschäumende Art auf der Bühne. Wie dem auch sei, "For the Working Girl" bietet vor allen Dingen schöne Kitschballaden mit… Mehr dazu

Wunschzettel