ARRAY(0xa537451c)
 

APOP

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 72% (26 von 36)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 3.247.380 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 26 von 36
Black Colours von Plastic
Black Colours von Plastic
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A23-Klon?, 13. Dezember 2003
Als ich zum ersten Mal "Home" in einem Club hörte, dachte ich an einen neuen Hit vom Soundtüftler Tom Shear von Assemblage 23. Doch ich wurde eines besseren belehrt. Auch wenn starke Ähnlichkeiten zu A23 vorhanden sind, handelt es sich hier um Plastic, oder genauer gesagt den schon bekannten Matthias Ewald, der unter anderem als Live-Keyborder von Fleshfield und Megadump zu sehen war. Nach dem Debüt von Plastic, "Kunststoff", hat er sich Verstärkung geholt: Stephan Voigt ist jetzt festes Bandmitglied und Krischan von Rotersand hat bei der Produktion geholfen, was kaum zu überhören ist.
Das Album überzeugt durch eingängige Electro-Kracher,… Mehr dazu
Truth Is Fanatic von Rotersand
Truth Is Fanatic von Rotersand
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Jeder kennt wahrscheinlich das geniale "Merging Oceans", das zur Zeit in jedem Club gespielt wird. Ein eingängiger, tanzbarer Track, der getragen wird von der dunklen klaren Stimme von Rasc, dem Lead-Sänger und melodiösen Synthie-Klängen, die einfach im Ohr hängenbleiben.
Die Maxi hat nicht zu viel versprochen. Kein Track des Albums muss sich verstecken. Bis ins kleinste Detail ausgetüftelte Klanggerüste, klarer Gesang, treibende Beats und ein kräftiger Schuss Trance, das ist es, was diese CD prägt. Hier ist für jeden was dabei. Erinnerungen werden wach, denn die Stimme erinnert an die von Tom Shear (Assemblage 23), der Beat an Front… Mehr dazu
Advance Into Unknown von Solitary Experiments
Advance Into Unknown von Solitary Experiments
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!, 24. Februar 2003
Lange habe ich drauf gewartet und ich wurde mal wieder belohnt. Ein Album voll mit hartem, tanzbarem und melodischen Elektro der absoluten Spitzenklasse. Mir fällt keine Band ein, die vergleichbare Qualität in derartiger Konstanz bieten kann. Am ehesten könnte man die Musik bei Retrosic, Wumpscut oder älteren Blutengel-Sachen einordnen. Übrigens supporten Solitary Experiments Blutengel auf der kommenden Tour. Hoffentlich werden sie dann endlich mal bekannter. Wer sich noch nicht von den Life-Qualitäten von S.E. überzeugen konnte, sollte sich diese Gelegenheiten nicht entgehen lassen. Es lohnt sich!
Noch was zum Album: Die treibenden und niemals ins… Mehr dazu