C. Sitter

(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 80% (49 von 61)
Ort: Gotha
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 308.245 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 49 von 61
Gender Mainstreaming im Kindergarten (Dialogisches&hellip von Tanja Dräger
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein schlimmes Buch..., 5. Mai 2014
...und damit meine ich nicht einmal in erster Linie seine verfehlte Botschaft und den putschhaften Gestus auf dem Weg zu einem "geschlechtergerechten Miteinander". Es ist schlicht unleserlich. Man fragt sich, was eigentlich die Lektoren des Verlages so den ganzen Tag treiben, so wimmelt der Text vor Passivismen, Satzkaskaden und nichtssagenden Floskeln, die wohl die eigentliche Botschaft verdunkeln sollen. Vermutlich soll mit diesem Machwerk das Wort der "Geschlechtergerechtigkeit" in die Köpfe eingehämmert werden, das auf jeder Seite mehrmals in Variation zu finden ist, und sonst nichts. Inhaltlich breitet es das bekannte Mantra der Gender-Apologeten aus. "Die… Mehr dazu
Mein Bruder der Papst von Georg Ratzinger
Mein Bruder der Papst von Georg Ratzinger
10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verdienstvoll und aufschlussreich, 14. September 2011
Dieses Buch schließt eine Lücke. Ein Buch dieser Fülle, welches trotz reichhaltiger Schilderung der Vita eines "normalen" Geistlichen sein eigentliches Thema nie aus den Augen verliert, gab es bisher nicht. Autor Michael Hesemann geht in diesem Buch konsequent der Frage nach, ob es einen Plan Gottes für diesen Joseph Ratzinger gab, der ihn irgendwann auf den Stuhl des Petrus führen sollte. Nach dem, was dieses Buch an Fakten zusammenträgt, ist man mehr als geneigt, diese Frage mit "ja" zu beantworten. Der Protagonist selber hat entgegen populären Unterstellungen der Küng & Co. dieses Amt nie angestrebt, wie Hesemann überzeugend nachweist. Denn… Mehr dazu
Ein lebendiger Tag: Erzählung von Holger Doetsch
Ein lebendiger Tag: Erzählung von Holger Doetsch
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grenzen sprengen!, 21. Mai 2010
Ich lege dieses Büchlein allen Lesern ans Herz, die gern Gedanken lesen, die Grenzen sprengen. Holger Doetsch hat einen Erzählstil, der den Leser sofort in seinen Bann zieht. Ob er will oder nicht. Was bemerkenswert ist, denn der Autor macht aus seiner Homosexualität keinen Hehl und erzählt frank und frei von Dingen, die nicht unbedingt jeder immer wissen möchte... explizit, aber auf eine Art, die nicht abschreckt, sondern eher Neugier weckt. Und in einigen Kapiteln eine Tiefe findet, die einen umhaut. Der Autor erzählt viel von sich und die Traurigkeit, die ihn umgibt, ergreift einen wie in Stewart o' Nans "Engel im Schnee". Er führt den Leser trotzdem… Mehr dazu