Calista

 
Top-Rezensenten Rang: 8.018
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 65% (104 von 160)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 8.018 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 104 von 160
Vernichtet von Teri Terry
Vernichtet von Teri Terry
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Das Thema dieser Trilogie ist toll, denn es ist brisant und aus machtpolitischer Sicht hochaktuell. Denn es läuft ja genau so. Auch, oder gerade in Demokratien. Der futuristisch-dystopische Aufhänger ist hier also "nur" das Slaten, und das müsste uns alle wachrütteln.
Im wahren Leben ist die Lösung aber eben nicht so einfach, und das ist ein Aspekt, der mich am Schlussband stört. Mir ging am Ende alles zu glatt. Zusammenhänge, die in den Vorgängerbänden liebevoll ausgeschmückt wurden, werden hier so schnell abgehandelt, dass man kaum weiß, wie einem geschieht.

Dramatische Szenen wurden fast gleichgültig… Mehr dazu
Albert Andakawwa (2). Der Diamant im Dackel von Patricia Schröder
Nachdem meinen Jungs und mir der erste Teil schon so wahnsinnig gut gefallen hat, musste Band 2 natürlich sofort angeschafft und gelesen werden.

Wir alle drei finden, dass er noch witziger und skuriler als Albert 1 ist. Wir haben wirklich Tränen gelacht. Dieser Wortwitz, der trockene Humor und die abwerwitzigen Einfälle der Autorin sind wirklich einmalig. Allerdings muss ich auch eine Warnung aussprechen, an alle, die nichts damit anfangen können,wenn eine Fernsehbedinung per Furze oder Rülpser geschaltet wird oder wenn Ausdrücke wie Kotzen und Reihern im Sprachgebrauch nicht erwünscht sind. Aber alle, die etwas für englischen Humor… Mehr dazu
Das wilde Määäh von Vanessa Walder
Das wilde Määäh von Vanessa Walder
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum Verschlingen süß, 18. Mai 2014
Ja, ich habe dieses zauberhafte Kinderbuch an nur einem einzigen langen Nachmittag verschlungen und ich muss sagen, dieser kleine Festschmaus hätte ruhig noch ein wenig länger dauern dürfen.

Ham, ein schwarzes Bocklamm, das unter Wölfen aufwächst, weil es dort, wo es geboren wurde, nicht ins makellose Bild passte und daher im Wald "ausgesetzt" wurde, ist ein unglaublich liebenswerter Character. Mit ganzer Kraft versucht er, ein echter Wolf zu sein, nicht immer nur "den Boden" zu "fressen" oder sich nach "wolliger Wärme" zu sehnen, sondern so wie seine Geschwister Hasen und andere Tiere zu jagen und zu fressen. Dabei hat Ham seine ganz eigene… Mehr dazu