Insa Pinnekamp

"insasi"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 88% (46 von 52)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.204.794 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 46 von 52
Der verborgene Fluss: Roman von Kate Grenville
Der verborgene Fluss: Roman von Kate Grenville
6 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Düster und einseitig, 30. März 2007
Kate Grenville beschreibt stilistisch sehr gut und gewandt die Geschichte der Einwandererfamilien - ehemalige Sträflinge- in Australien. Eindrücklich macht sie klar, daß diese Sträflinge oft nur aus Not und Hunger zu Dieben wurden .Am Beispiel des Protagonisten William Thornhill und seiner ständig sich vermehrenden Familie wird anschaulich erzählt, wie notvoll und elend die Situation der ersten Einwanderer in Australien war: immer hungrig,oft krank, abhängig und hilflos den Unbillen des fremden Landes ausgesetzt. Dazu zählen Naturgewalten,unbekannte Tiere und vor allem die Ureinwohner. Und hier setzt meine Kritik ein: Die Aborigines werden fast nur… Mehr dazu
Loslassen und Heilung erfahren: In 12-Schritte-zur&hellip von Susanne Hühn
36 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lebenshilfe ganz praktisch, 31. August 2005
Kennt Du das auch, manchmal lacht einen ein völlig unbekanntes Buch so an, daß Du es kaufst ohne zu zögern. So war das auch mit diesem Buch von Susanne Huehn und bis heute hab ich diesen Kauf nicht bereut, ganz im Gegenteil : ich hab mir noch ein Buch von ihr gekauft.Susanne Huehn versteht es einmalig ,mit dem Leser einen Dialog zu führen, zum Teil hatte ich beim Lesen den Eindruck im Gespräch mit einer guten Freundin zu sein.In 12 Schritten beschreibt sie mit ganz vielen praktischen Beispielen den Weg heraus aus einem angstbesetzten, festgefahrenem Leben hin zu einem Leben mit anderer , kraftvoller Energie. Manche Beispiele sind vielleicht für den Einen oder… Mehr dazu
HerZen: Roman von Anna Tama
HerZen: Roman von Anna Tama
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wer sich als Christ für ( Zen- ) Buddhismus interessiert ist sicherlich gut beraten mit HerZen.
Die Rahmengeschichte ist gut durchdacht: Ein japansicher Buddhist, ein junger christlicher Mönch ,eine engliche Studentin und ein amerikanischer Geschäftsmann werden entführt und in einem Zimmer gefangen gehalten.
So unterchiedlich die Menschen sind, sie müssen sich miteinander beschäftigen, auseinandersetzen, wollen sie ihre Gefangenschaft halbwegs heil überstehen. Die Autorin versteht es meisterhaft die Gedanken, Gespräche und Gefühle in dieser Situation darzustellen . Eigentlich passiert äußerlich fast nichts und doch läuft… Mehr dazu