Manfred A. Neuss

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 56% (15 von 27)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 65.505 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 15 von 27
Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach A&hellip von Oliver Scherz
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Alles nur geträumt, 24. August 2014
Die Zeichnungen kann man mögen, davon kann man sich im Amazon-Video selbst überzeugen, auch vor dem Kauf. Die Geschichte selbst in nett, kurz und bedingt spannend. Natürlich hofft der Leser, dass der Elefant nach Afrika findet, um dort festzustellen, dass er ein indischer Elefant ist - perfekt für Band 2. Leider hofft man da umsonst. Denn das wirklich Originelle an der Geschichte, das, was der Titel bereits impliziert, findet nicht statt. Die Geschwister reisen nicht nach Afrika und sonst auch nirgendwohin. Die einmalige Gelegenheit, der Fantasie durch ein Kinderbuch Tür und Tor zu öffnen, endet auf die unoriginellste Weise. So, wie alle guten Ansätze… Mehr dazu
Stardust von Neil Gaiman
Stardust von Neil Gaiman
Wäre dieses Buch von irgendeinem Autor, es hätte 4 Sterne bekommen. Doch ich kenne "American Gods", "Anansi Boys" und "Neverwhere" und weiß, wie gut ein guter Gaiman ist. Stardust erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der in der letzten Menschensiedlung vor der Mauer zum Feenland lebt. Er verliebt sich auf der anderen Seite in eine von einer Hexe versklavte Fee, verbringt eine Nacht mit ihr und erhält 9 Monate später (inzwischen verheiratet mit einer Menschenfrau) ein Körbchen mit einem Jungen darin, den er gezeugt hat.

Mit 18 Jahren ist dieser Junge (Tristran) verliebt in ein Menschenmädchen und verspricht ihr das Blaue vom Himmel… Mehr dazu
Tage am Strand <b>DVD</b> ~ Robin Wright
Tage am Strand DVD ~ Robin Wright
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Worum geht es?, 24. Juni 2014
Vorab: Ich bin in diesen Film gestolpert und habe mir das Thema nicht ausgesucht. Hätte ich auch nicht. Also ist die Bewertung vermutlich unfair. Es geht, für alle, denen nicht dasselbe passieren soll, um zwei Jugendfreundinnen, die beide je einen Sohn bekommen. Als die Söhne Teenager sind (17?), fangen sie sexuelle Verhältnisse mit der Mutter des jeweils anderen an.
Klingt verstörend? Ist es auch.
Aber das wäre ja kein Problem. Die besten griechischen Tragödien basieren auf weitaus perverseren Ideen. Es kommt halt darauf an, was die Geschichte will. Und das kann auch nachdem ich den Film gesehen habe nicht sagen.

Denn die Handlung… Mehr dazu