ARRAY(0xa9411938)
 

Harleyquinn

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 88% (194 von 221)
Ort: Köln
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.266.063 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 194 von 221
Das Zeichen der Venus von Sarah Dunant
Das Zeichen der Venus von Sarah Dunant
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Intrigen im alten Florenz ..., 19. November 2006
Florenz zum Ende des 16. Jahrhunderts: Die fünfzehnjährige Alessandra ist die Tochter eines reichen Tuchhändlers. Obwohl sie langsam zu einer jungen Frau heranwächst, benimmt sich Alessandra eher wie ein Junge. Ihre große Leidenschaft gilt der Malerei. Zu gerne würde sie ihr Können verbessern, doch für eine Frau in dieser Zeit gibt es keine Chancen dafür.

Umso aufregender ist für das Mädchen, dass ihr Vater einen jungen Maler mit nach Hause bringt. Seine Aufgabe ist es, die Hauskapelle ihres Palazzos auszumalen. Alessandra erhofft sich, in dem hochbegabten Künstlern einen Lehrmeister zu finden und schleicht sich immer… Mehr dazu
Bleichgesicht von Markus Kastenholz
Bleichgesicht von Markus Kastenholz
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Der Albino Frank Kroll führt das zurückgezogene Leben eines Außenseiters. Eines Tages trifft er in seiner eigenen Kneipe eine alte Freundin wieder, die er seit vielen Jahren nicht gesehen hat. Franziska war nicht nur seine Schulkameradin, und sondern auch seine damalige Liebe. Inzwischen ist sie mit dem schwerreichen Georg Fentz verheiratet, der seine Geschäfte über das Privatleben stellt. Doch der Grund für Franziskas Rückkehr an den Ort ihrer Jugend ist trauriger Natur: Ihre Tochter Eva wurde im hiesigen Internat Adlerhorst, das seinerzeit auch Franziska und Kroll besuchten, tot aufgefunden. Die Polizei vermutet Selbstmord oder einen Unfall im… Mehr dazu
Annas Entscheidung von Sabine Kornbichler
Annas Entscheidung von Sabine Kornbichler
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Anna, Anfang Dreißig und geschieden, verliert ihre Eltern bei einem Flugzeugabsturz. Die junge Frau zieht sich fast völlig von ihrer Umwelt zurück. Bei der Wohnungsauflösung in Bayern lernt sie durch Zufall den Mediziner Steffen kennen. Steffen verarztet nicht nur ihren verstauchten Knöchel, sondern läd sie auch zum Essen ein. Er macht keinen Hehl aus seinem deutlichen Interesse an Anna.
Anna wiederum fühlt sich bei dem sensiblen Mann geborgen, möchte aber derzeit keine Beziehung eingehen. So kehrt jeder zurück in seine Heminat, Anna nach Hamburg, Steffen nach Düsseldorf. Die weiteren Monate bleiben die beiden in telefonischem Kontakt… Mehr dazu