Karl Käfer

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 72% (126 von 176)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 12.035 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 126 von 176
The Gathering Wilderness von Primordial
The Gathering Wilderness von Primordial
Primordial schaffen es immer, rauhe Klänge mit viel Emotion zu verbinden und so schafft auch "The Gathering Wilderness" eine wahnsinns Atmosphäre, kalt und stürmisch wie die Irische See persönlich. Stücke wie "The Coffin Ships", "The Golden Spiral" oder "End of all Times" sind wahre Brecher - einmalig in Komposition und von gewaltigen Ausmaßen.
Tote Augen Sehen Leben von Goethes Erben
Tote Augen Sehen Leben von Goethes Erben
Zugegeben, die Stücke der Erben waren noch nie leicht verdaulich. ZUhören und auf das Gesprochene einlassen war schon seit den ersten Demo-Tapes notwendig. Allerdings bietet der Abschluss der Albentrilogie wirklich harten Tobak. Stücke wie "Ich liebe Schmerzen", "Rote Tränen", "Flüstern", "Mit dem Wissen" oder "Es ist Zeit" sind beim ersten Hören nicht gerade angenehm - dennoch entfaltet sich vielleicht gerade deshalb eine totale Goethes-Erben-Atmosphäre. Henke und Kumbalek schaffen Stücke von extremer Emotionalität, eine Zerreisprobe für jeden Hörer - und dennoch wunderbar! Nur zu Empfehlen!
Leben im Niemandsland von Goethes Erben
Leben im Niemandsland von Goethes Erben
Gestartet wird mit dem "Ende", grandios umgesetzt. Geendet wird mit dem "Weg", dessen letzte Orgeltöne einen Schauer über den Rücken laufen lassen. Alles dazwischen ist ein Auf und Ab der Gefühle. Von Zinnsoldaten der Kindheitserinnerung bis zum Kindermörder ist alles vorhanden. Das ganze Spektrum der Erben in einer total einnehmenden Atmosphäre. Vielleicht gerade deshalb ideal für den Einstieg, wer noch nie etwas von den Erben gehört hat, ist hier am Besten aufgehoben.