Walter Wimmer

"gafia-catch22"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 71% (111 von 156)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.126.722 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 111 von 156
Conspiracy [EU Import] <b>DVD</b> ~ Kenneth Branagh
Conspiracy [EU Import] DVD ~ Kenneth Branagh
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ein erschütterndes Kammerspiel, diese "Verfilmung" der Wannsee-Konferenz. Leider keine Fiktion, keine erlösendes "Ist-ja-nur-ein-Film"-Gefühl. Das eiskalte Entsetzen steigert sich von Minute zu Minute, der Film geht einem derart unter die Haut, es ist die Essenz des reinen, nicht mehr zu steigernden, kalten Bösen, das einem hier begegnet. Am meisten hat mich selbst erschüttert, dass man bei diesem Stelldichein des Bösen so von der schauspielerischen Höchstleistung von Branagh (er spielt Heydrich) in Bann gezogen wird, dass einem gegen so einen Teufel wie Branagh ihn spielt, so manch einer der anderen "Teilnehmer" der Konferenz zuweilen sogar ein gewisses,… Mehr dazu
Trias von Marc Kayser
Trias von Marc Kayser
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ärgerlich, ärgerlich, 23. März 2008
Man "stolpert" ja immer wieder mal über grottenschlechtes auf dem thriller&action-markt, liest das buch (zumindest "an") und legts dann wieder enttäuscht weg. aber dieser "thriller" hat mich ärgerlich gemacht. die teils euphorischen rezensionen haben mich einen doch einigermaßen gutgeschriebenen roman erwarten lassen. und was wars? grottenschlecht wars. spätestens als der held schnell von dannen eilte und kurzentschlossen mal einen mittleren berg plastiksprengstoff in die luft jagen wollte (man muss ja die armen tschechen "retten", denn die wissen ja gar nicht, was so alles passieren kann, wenn man auf so einen berg plastiksprengstoff sitzt)... wurds mir zu… Mehr dazu
Der Mandant: Roman von Michael Connelly
Der Mandant: Roman von Michael Connelly
3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen justizkrimi von der stange, 24. August 2007
Aufgrund der bisherigen Bewertungen und natürlich der excellenten, Maßstäbe setzenden "Harry-Bosch"-Romane bin ich mit großen Erwartungen an den neuen Roman von Connelly herangegangen. Und - ums kurz zu machen -: wurde enttäuscht. Ein Justiz-Krimi, kein schlechter, aber auch kein wirklich guter. Irgendwie von der Stange, die Protagonisten bleiben immer farblos, schablonenhaft, an keiner Stelle kommt da irgendwie eine "richtige" Person durch, der Tiefgang fehlt. Gut, einigermaßen spannend ist er schon, bis zum Schluß. Aber der Schluß: ojeoje, wirr, wirr, zusammengeschustert. Das wirkt ja beinahe so, als hätte der Autor bis zum Schluß… Mehr dazu

Wunschzettel