Lemmi

"und die Schmöker"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 74% (45 von 61)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 426.274 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 45 von 61
Abgeschnitten: Thriller von Sebastian Fitzek
Abgeschnitten: Thriller von Sebastian Fitzek
33 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Von Fitzek bin ich mehr gewohnt, 29. September 2012
Ich fand ABGESCHNITTEN lesenswert, muss aber Kritik anbringen. Als Thriller ausgezeichnet, war es auch wirklich NUR ein Thriller, dabei hätte ich mich über einen tiefer gehenden Psychothriller mehr gefreut. Immerhin ist Fitzek der Herr der Psychothriller in Deutschland. Da hätte ich es halt erwartet, auch dieses Mal einen Solchen zum Lesen zu bekommen.
Dafür fing er gut an. Man ist sofort in der Story drin! Das Buch ist spannend und liest sich aufgrund der kurzen Kapitel sehr flüssig. Trotzdem empfand ich es leider nicht so spannend, wie die vorherigen Fitzek-Bücher. Es gibt einige Wendungen, leider erst zum Schluss, als sich alles aufklärt. Aber… Mehr dazu
Abgehakt: Ein Wiesbaden-Krimi von Kerstin Hamann
Abgehakt: Ein Wiesbaden-Krimi von Kerstin Hamann
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
In diesem Krimi ist man schon gleich in den ersten Seiten richtig gepackt, weil er spannend und grausam anfängt. Dann beginnen die Ermittlungen, die den Leser immer wieder geschickt in die Irre führen. Die Polizeiarbeit ist gut dargestellt. Auch die zwei Erzählstränge, die parallel verlaufen sind schön zu lesen. Dadurch baut sich nach und nach eine interessante Form der Spannung auf. In der Mitte lässt das Tempo leider etwas nach. Doch zum Schluss kommt alles wieder richtig in Fahrt und es gibt sogar eine gelungene Überraschung. Dieser Krimi ist ein Erstlingswerk, den man wirklich weiterempfehlen kann.
Kalte Stille: Thriller von Wulf Dorn
Kalte Stille: Thriller von Wulf Dorn
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend und flüssig erzählt, 8. September 2010
Dieser Thriller ist der erste, denn ich von Wulf Dorn gelesen habe. Und ich bin begeistert. Die Geschichte ist interessant und Wulf Dorn hat einen flüssigen Erzählstil. In der Mitte hatte ich schon eine Vermutung, wer der Täter sein könnte. Doch es kam anders. Solche Überraschungen geben dem Krimi die richtige Würze. Die Einblicke in die Hypnotherapie lassen sich ebenfalls gut nachvollziehen und sind gut beschrieben. Was hat sich damals in Jans Kindheit abgespielt? Was wurde aus seinem Bruder? Warum starb das Mädchen im Park? Eine Menge Fragen gibt es zu klären. Hier erzählt der Autor, eine spannende Geschichte, die ich nur empfehlen kann… Mehr dazu