Dimitri Zandonella

"Motörhead"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 71% (22 von 31)
Ort: Sirnach, Schweiz
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 605.440 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 22 von 31
Halcyon Times von Jason & the Scorchers
Halcyon Times von Jason & the Scorchers
5.0 von 5 Sternen absolute Magie, 20. Juni 2012
Wie heisst es doch: um die Treppe zum musikalischen Olymp zu besteigen, muss man besser oder einziartig sein. JATS sind beides. In den 80er vom Nashville-Mainstream als rotzige Punks verhöhnt, vom Rockpublikum als zu Country verpönt, bekommen sie mittlerweile den Respekt, der ihnen gebührt. Der Lifetime-Country-Award deutet zumindest auf eine tiefe Verbeugung hin. JATS sind meine musikalische Begleitung seit 30 Jahren. Jedes ihrer Alben hatte Momente der absoluten Magie. Halcyon Times schliesst, obwohl mehr als 10 Jahre seit der letzten Neuveröffentlichung vergangen sind, nahtlos an ihre besten Zeiten an. Nicht, dass sich die Jungs nicht verändert haben, sie werden… Mehr dazu
The Red Hot Chili Peppers von The Red Hot Chili Peppers
The Red Hot Chili Peppers von The Red Hot Chili Peppers
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Isch spinn, du auch?, 9. August 2011
Ich bin zwar ein RHCP Maniac der ersten Stunde, weiss aber über die Jungs so gut wie gar nix. Schön, dass es auch Superstars gibt, die sich nicht jeden Tag in der Klatschpresse bestätigt haben müssen. Für mich bietet diese Buch somit einen wunderbaren Einblick in ihren Microcosm. Schnappschüsse aus allen erdenklichen Lebenslagen führen zur Weisheit, dass es sich bei RHCP um eine Ansammlung völlig normaler (um nicht zu sagen - durchschnittlicher) Verrückten handelt, dies im positiven Sinne. Dieses Buch ist also aus persönlichen, aber auch aus gestalterischen Gründen weiterzuempfehlen, was ich bereits mehrfach gemacht habe. MUST HAVE.
Double Live von Garth Brooks
Double Live von Garth Brooks
4.0 von 5 Sternen Schlachtschiff Brooks, 9. August 2011
Musikalisch lässt diese Aufnahme in keiner Hinsicht Wünsche offen. Eingefangen wurde eine atemberaubende Stimmung, in welcher eine magistrale Band der einmaligen Musik vom Meister huldigt. Ein Wermutstropfen ist leider die ganze Aufmachung der Show. Garth hat wohl noch ein bisschen Lust, Krieg zu spielen. Hätte ein Mann mit seinen Qualitäten eigentlich gar nicht nötig. Über-patriotisch und peinlich.