Stefan Kühner

"StefanK"
(REAL NAME)
 
Top-Rezensenten Rang: 2.092
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 90% (855 von 948)
Ort: Karlsruhe

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.092 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 855 von 948
Deutschland und der Erste Weltkrieg. Basiswissen P&hellip von Gerd Fesser
Die Literatur zum 1. Weltkrieg ist unüberschaubar. Es gibt mehrere Tausend Bücher zu dieser Geschichtsepoche. Da müsste eigentlich alles gesagt sein. Warum brauchen wir da ein Büchlein von 120 Seiten. Kann das dem Thema auch nur andeutungsweise gerecht werden? Oder kocht da einer Geschichts-Fastfood?

Das Taschenbuch aus der PapyRossa Reihe "Basis-Wissen" ist absolut kein Geschichts-Fastfood. Der Historiker Gerhard Fesser bringt auf den wenigen Seiten einige ganz markante Aspekt in der Betrachtung dieses Krieges auf den Punkt.

Er verliert sich nicht in kleinzelligen Einzelheiten, sondern konzentriert sich auf die großen… Mehr dazu
Abgesang mit Ausblick: Gedichte aus dem Heute von Roland Wanitschka
5.0 von 5 Sternen Revolutions-Lyrik II, 25. Mai 2014
Abgesang mit Ausblick überschreibt Roland Wanitschka seinen zweiten Gedichtband mit politischen Gedichten. Beim Lyrikband Revolutionslyrik I sprach er noch vom Aufbruch zum Licht im Morgen.

Die Gedichte im zweiten Band sind skeptischer geworden. Bleierne Zeit heißt eines. In einem anderen schreibt er vom 'getrieben sein'. Aber der vom Gerechtigkeits-Virus Befallene gibt nicht auf. Er schreibt weiter und gibt Ausblick: ist es Deine Schuld, wenn die Welt so bleibt, wie sie ist? Ja. Misch Dich ein und verändere sie!
Revolutionslyrik: Gedichte von der Finsternis des &hellip von Roland Wanitschka
5.0 von 5 Sternen Revolutions-Lyrik I, 25. Mai 2014
Auch fast acht Jahre nach dem ersten Erscheinungstag findet man in dem Bändchen mit politischen Gedichten zum deutschen Alltag noch viel Gegenwart.

Der Autor sagt von sich selbst, er sei seit seinem 15. Lebensjahr von einem Virus, einem Gerechtigkeits-Virus, befallen.

Wanitschka steht politisch links. Dies ist aus jedem seiner Gedichte zu entnehmen. Links heißt für ihn: menschlich, mitfühlend und engagiert für Frieden und soziale Gerechtigkeit.

Wer hinter dem Titel Revolutions-Lyrik nun flammende Verse voll Pathos oder auf-zum-Kampf-Parolen erwartet, muss andere Bücher kaufen. Wanitschka ist eher für die leisen… Mehr dazu

Wunschzettel